zur Navigation springen
Landeszeitung

18. August 2017 | 11:15 Uhr

Ringreiten : Svenja Becker Kreis-Königin

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Mehr als 100 Teilnehmer traten beim Ringreiterverein Ostenfeld und Umgebung zum Wettkampf an. Kreismeister und Majestäten wurden: Svenja Becker aus Bredenbek, Simone Hasselmann aus Padenstedt (RV Wasbek) und Rainer Höft.

Das Interesse am Turnier des Ringreitervereins Ostenfeld und Umgebung ist ungebrochen. Mehr als 100 Reiterinnen und Reiter nahmen an den Wettkämpfen auf der Koppel hinter dem Bürgerzentrum „Alte Schule“ teil.

Schon die ganz Kleinen konnten an einem Mini-Wettbewerb teilnehmen. Als einer der jüngsten Reiter ging Paul Ebbe Behrens (zweieinhalb Jahre alt) an den Start. Seine Tante Janina Kühl aus Ostenfeld passte auf, dass er nicht vom Pony fiel, das von Katharina Jansen über die Wettkampfbahn geführt wurde. „Paul Ebbe ist hoch motiviert“, freute sich Janina Kühl darüber, dass ihr Neffe so viel Spaß und Interesse am Ringreiten zeigte.

Hoch motiviert waren auch die anderen Wettkampfteilnehmer, ging es doch bei den Jugendlichen und Erwachsenen auch um die Kreismeisterschaften. Den Titel bei den Jugendlichen holte sich Svenja Becker aus Bredenbek. Königin und Kreismeisterin bei den Erwachsenen wurde Simone Hasselmann aus Padenstedt, die für den Reiterverein Wasbek startet. Rainer Höft sicherte sich den Kreismeistertitel in der Männerkonkurrenz.

Den Zusatzwettbewerb mit der 1,20 Meter langen Lanze gewann Hans-Peter Thomsen aus Rantrum. Bei den Minis siegte Joanna May Schwark aus dem Emkendorfer Ortsteil Bokelholm. Beim Ringreiten der Kinder setzte sich Finja Becker aus Bredenbek durch.

Petra Alberti, Vorstandsmitglied des Ringreitervereins Ostenfeld, war mit dem Verlauf des Wettbewerbs sehr zufrieden. „Es gab zwar zwei „Sandreiter“, das heißt Stürze vom Pferd, aber es ist nichts passiert.“

zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2013 | 06:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen