Tischtennis : SV Fockbek mit fünfter Niederlage

Seine Siege reichten nicht für den SV Fockbek: Matthias Lanz.
Seine Siege reichten nicht für den SV Fockbek: Matthias Lanz.

Die Damen des SC Mittelpunkt Nortorf hingegen feiern ihren ersten Saisonsieg.

23-25086271_23-92780158_1509035051.JPG von
12. November 2013, 23:56 Uhr

Für die Tischtennis-Herren des SV Fockbek bleibt die Verbandsoberliga eine harte Prüfung. Im siebten Spiel gab es für den Aufsteiger die fünfte Niederlage. Gegen den Preetzer TSV hieß es in eigener Halle am Ende 5:9. Für die Damen des SC Mittelpunkt Nortorf wechselten am vergangenen Wochenende Licht und Schatten ab. Bei Fortuna Elmshorn feierten die Mittelholsteinerinnen mit 8:4 ihren ersten Saisonsieg. Beim SV Friedrichsort mit 2:8 war für den SVM nichts zu holen.

Herren
SV Fockbek – Preetzer TSV 5:9

Völlig chancenlos waren die Fockbeker gegen die Gäste aus Preetz nicht. Zwar musste der SV nach dem Sieg im Auftaktdoppel durch Carsten Walter und Matthias Lanz die folgenden vier Matches abgeben, aber Timm Andritter-Witt und Lanz brachten ihre Mannschaft in der Folge wieder auf 3:4 heran. Die Preetzer aber ließen sich den Vorsprung nicht mehr abnehmen, auch wenn Walter und Lanz jeweils noch punkten konnten. Mit 9:5 und einem Satzverhältnis von 32:23 jubelten am Ende schließlich die Gäste

Damen
FTSV Fortuna Elmshorn – SC Mittelpunkt Nortorf 4:8

Das Auftaktdoppel ging noch verloren, aber mit den folgenden sechs Siegen in Folge ebneten die Nortorferinnen den Weg zu ihrem ersten Sieg in der Verbandsoberliga.

SV Friedrichsort – SC Mittelpunkt Nortorf 8:2

Nur einen Tag nach dem umjubelten Erfolgserlebnis verpasste der Tabellenvierte den Nortorferinnen wieder einen Dämpfer und schickte den Kontrahenten deutlich mit einer 2:8-Niederlage nach Hause. Diesmal ging das erste Spiel zwar an die Gäste, aber nach sieben Niederlagen in Folge war dem Duell eine vorentscheidende Richtung gegeben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen