Fussball-Verbandsliga : Suchsdorf besiegelt den Abstieg des BTSV

Derzeit in Topform: Doch die Treffsicherheit von Büdelsdorfs  Mats Henke (rechts/im Duell mit Eckernfördes Marc Medler) verhinderte den Abstiegs nicht.
1 von 2
Derzeit in Topform: Doch die Treffsicherheit von Büdelsdorfs Mats Henke (rechts/im Duell mit Eckernfördes Marc Medler) verhinderte den Abstiegs nicht.

Die Hoffnung ist der Gewissheit gewichen. Die Büdelsdorfer Fußballer spielen in der neuen Saison in der Kreisliga.

shz.de von
12. Mai 2014, 06:00 Uhr

Das Kapitel Verbandsliga ist für die Fußballer des Büdelsdorfer TSV vorerst geschlossen. Nach einer 2:3 (1:1)-Niederlage gegen den Tabellenletzten Suchsdorfer SV müssen die Blauen nun endgültig für die Kreisliga planen. „Mit dem letzten Aufgebot und einigen angeschlagenen Stammspielern war einfach nicht mehr drin“, meinte Coach Adrian Königsmann.

Die Hausherren benötigten in einer von den Gästen dominierten Partie viel Glück, um überraschend in Führung gehen zu können: Mats Henke beförderte einen langen Diagonalpass von Hannes Lehmann direkt in die Kieler Maschen (23.). „Seit Mats sich entschieden hat, bei uns zu bleiben, ist eine richtige Leistungsexplosion bei ihm zu sehen“, lobte Königsmann seinen derzeitigen Torschützen vom Dienst. Doch mit Ausnahme dieses sehenswerten Treffers hatte Büdelsdorfs Übungsleiter vor dem Wechsel kaum positive Akzente bei seiner Elf gesehen, so dass er bei der Halbzeitansprache etwas lauter werden musste.

Gebracht hat es jedoch wenig, im Gegenteil, nach dem Ausgleich von Jan-Derek Vicari (47.) verflachte die Partie noch weiter. „Das war schon schwere Kost. Man hat gesehen, warum beide Teams absteigen werden“, so Königsmann. Dennoch gingen die Gastgeber wieder in Führung, als Henke nach Vorarbeit von Kim Bornholdt zwei Spieler aussteigen ließ und erneut traf (57.). „Leider verfügen wir nur über eine Zwergentruppe. Deshalb war das 2:2 durch Behrens wuchtigen Kopfballtreffer auch nicht wirklich zu verteidigen“, nahm der BTSV-Coach seine Elf in dieser Szene in Schutz. Mit der dritten Standardsituation der Gäste, einem direkt verwandelten Freistoß in den Giebel (78.), besiegelte Timo Widmayer die 20. Saisonniederlage und den Abstieg des BTSV. „Wir werden uns jetzt neu aufstellen und gestärkt zurückkommen“, verspricht Königsmann im Hinblick auf die neue Saison.

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Rechner (75. Knutzen), Kolberg, Bornholdt, Taube (75. Augustyniak), Wardin, Ellwardt, Philippsen, Henke, Berndt, Lehmann.
SR: Kurtovic (Flensburg). – Z.: 60.
Tore: 1:0 Henke (23.), 1:1 Vicari (42.), 2:1 Henke (57.), 2:2 Behrens (64.), 2:3 Widmayer (78.).

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen