Sparkasse in Rendsburg : Stresstest fürs neue Dach mit 5500 Litern Wasser

shz+ Logo
Der Info-Point ist das zentrale Element des neugestalteten Foyers. Grau- und Holztöne sind die dominierenden Farben. Das traditionell rote Sparkassen-S kommt jetzt im frischen Weiß daher. Vorstandsvorsitzender Dr. Sören Abendroth und die Abteilungsdirektoren René Husfeldt, Sandra Witte und Helmut Hartwich (von links) sind gespannt auf die Kunden-Reaktionen.
Der Info-Point ist das zentrale Element des neugestalteten Foyers. Grau- und Holztöne sind die dominierenden Farben. Das traditionell rote Sparkassen-S kommt jetzt im frischen Weiß daher. Vorstandsvorsitzender Dr. Sören Abendroth und die Abteilungsdirektoren René Husfeldt, Sandra Witte und Helmut Hartwich (von links) sind gespannt auf die Kunden-Reaktionen.

Nach siebenmonatigem Umbau: Am Montag nimmt die Sparkasse Mittelholstein ihr neues Foyer in Betrieb.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
23. November 2018, 19:29 Uhr

Nach knapp vier Minuten war klar, dass Architekten und Arbeiter alles richtig gemacht haben: 5500 Liter Wasser trafen am Montag auf das neue Glasdach des Foyers der Sparkasse Mittelholstein. Die Freiwill...

ahcN pkanp eivr tniMneu awr r,lak sdas iheerkAnctt udn eibtArer lesal itgrhci gtcmhea bnaeh: 5005 tLeir rasseW rfenat ma tgonMa uaf sda enue sldahcaG esd yresFo edr pesksaSar le.htsilonMtiet Dei lrFelwegiii errheewFu ectham es .migclöh ieD gnaeb ageF:r läHt asd acDh – dreo tndrgi sseniberonde na rde hinehsctc iekelnh Nlsttaelhe zhwecins Dhca und Muaer aeWsrs u?dhrc sreidsnrovtneVdzrosta r.D rneSö todhbenrA nkoent enrrheiht thdmra.uecn asD esasWr bible e.ßduanr ttsetS„sser edb,sn“tena atges re mit nieem eznhnmlcSu dun tbedekan isch ibe red Ferheuwer mit eeinr neSedp büre 0100 u.rEo

Dtmai its edr gWe üfr die sesSrakpa ,fier hier ndueKn ma dnnemeokm Mn,aogt .26 beoer,Nmv im lttnetenguaees oryFe edr Htusletepla uz agmpfnnee. tHeeu rwdune nohc rnooteMi trtn,meoi Mölbe utterchekügcrz dnu enWäd hcet.resgin sDa tleuGidsitnt bitg chis eni drsnmeeo neuhA.ses aDs moedenirnied S-arsatoRnpske elif rde rzkFenersluhcil sal tssree muz eOfr.p leelH neöT ntisembme dne uirdcn.kE Für end nodeB dsneeitch nam csih ürf enei auegr kneBitopot. eiD ienmaezutgrBsmr ralhtene nenie n,fßolHuzdobe sindtmzue ieths er so .sua btudAa-gukeisnBntilorrei aSnadr iWtet tlkrä fa:u „Der ndgelaeboB beethts übelrla sau “liV.ny ufA edn ndBeö ehgt se chsi iee.ls

sDa tzereanl lEenmte des ryoesF ist rde f.o-nPtnIio tiDnearh debtnife scih nei ircBeeh zmu L,nsee raumoFerl sluanleüf dun rsgao eetnnirfkeaf.K eDesis ogbtenA triemrfi ebi red arkssapSe erutn erd nungBzheiec absthhcsih„cf“ca.srNat Latu nRée t,Hefdslu evtwahritrlocn rüf das i,räseftkPnadcuvenhgt nerwed rüf ied unednK ral-uTCpbteetom tleberg.eeini d:eerßmAu eiD satehntruigsecB mi yoerF sind ehne.svtöehrlalrb

erD umbaU tha isch eegnw erd eteanrrwut igenrihcsew enidgVunrb eiszchnw hDca nud Murea um iwze oMatne vrztög.ree mA ngtaMo enbntgi erd uUbma red zur sßareonthhfaB eleenngeg ,älechmikRtineu ide ni ned eanegngervn naenMot edn ieGsefrbtshectbä ecr.nitshe Im rMäz losl dnna lleas rtfeig n.ies

Die rsSspkaea ierntviset eizw nlilMenio uoEr ndu tbielb im e.mnhrneoasKt 57 zroPnte rde mBeausum dnis isn aDch s.efngelos

zur Startseite