Kuriosum in Rendsburg : Stolpergefahr auf dem Weg zur barrierefreien Bushaltestelle

shz+ Logo
Die Anbindung der Bushaltestelle an den bestehenden Rad- und Fußweg lässt noch zu wünschen übrig.

Die Anbindung der Bushaltestelle an den bestehenden Rad- und Fußweg lässt noch zu wünschen übrig.

An der Berliner Straße stehen Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer vor einem Problem. Dabei sollte hier eigentlich alles einfacher werden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
16. September 2019, 14:23 Uhr

Rendsburg | Aprilscherz an der Berliner Straße in Rendsburg? Nein, diese Bushaltestelle ist echt. Umgebaut wurde sie erst vor wenigen Tagen. Das Ziel war Barrierefreiheit. Herausgekommen ist Stolper- und Sturzgefahr....

dgrsbneRu | chsrlzrpAie na rde leBriren etSrßa ni gr?nedRbsu eN,ni seeid uslBleestetahl sti tc.he mUeubgat dwuer esi tesr ovr ngneewi n.Tgae sDa ilZe wra efBa.rteieerrirhi reeenosamkgHmu tsi eSotp-rl dnu r.zrfhugStae

Bis 2022 hat edi dtSat et,Zi die ttlnllaeeHes üunrmutzse

urtrHinedn:g Die Sdatt tsi ,revhficplett edi tteealsneHll im dtgatSeetib ibs 2220 so ,esnützurum dsas auhc nMsenhce itm tnrecernhikäegs littiMboä sei loomrslpeb tnuezn ö.eknnn Der irKes förtder end ua.Umb teJzt war die ltuctHebha na red enierlrB rßa,Ste täiaetrwstsn,d an der .eiheR sDa ibrnegEs ist rsud:ab eiD afehiBertrieeirr ntdee nhac ennewgi erMnte na erein wate 15 Zreneettim onheh senB.taroitenkd

uAhc ien ezwteri gnguaZ tis nithc reabeiierrrf

d,hebtrGeneeih edi ned Rda- nud uFgßwe an erd pgrnieuevsri reecrshesaVkh rcihnreee w,lenol tawe um das enah ggleeeen mvu“te„rioernSz-enraeintK uz sueb,henc tehnse vor nemie lmPrb.oe aluZm ahcu eni erzetwi Zngaug ma eeadnrn denE red Heellltseat cntih ntsahlo in dne d-Ra und gFßeuw ügeehrtb. cuAh rhei tstetnea edi teabueirBra eein oshcn rvo edm ambuU nronavheed trdeaoknsentBi tcnih .an

 

enhrc:Stteadpsir eDi eggZuwnu driw ochn seanspagt

iWe noenkt ads sneiraesp? Dei berietnA na rde ullBteelatshes eisne erdgae sret sslgehbeoascn d,newro etitel udza ehRtrsrsancuhpiae terDö mrReei itm. uc„Drh das tBaamu ist hnco ieken aeAnhmb logtfe“.r Die ugneZuwg rwdee nhoc epata.gssn D„uaz thöreg ilhctüarn onhc iene Hnhönnusspagea rfü efoRllhathsrurl und rBnzeute vno .tnaRr“olloe eDise bAertein senei rüf Annfag etObork ns.hovergee

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen