Am Rendsburger Bahnhof : Stillgelegtes Gleis wird Trasse für Radfahrer und Fußgänger

shz+ Logo
Hier führt die künftige Trasse für Radfahrer und Fußgänger über den Friedrich-Rogge-Platz (links) am Abzweiger zu den Stadtwerken.

Hier führt die künftige Trasse für Radfahrer und Fußgänger über den Friedrich-Rogge-Platz (links) am Abzweiger zu den Stadtwerken.

Jetzt liegen konkrete Pläne vor, wie die neue Tangente einmal aussehen soll. Ein Teilstück ähnelt einer Schlange.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
17. Mai 2019, 14:50 Uhr

Rendsburg | Der Weg vom Rendsburger Bahnhof zum Obereiderhafen wird für Radfahrer und Fußgänger in Zukunft einfacher. Die Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg hat den Bau einer 340 Meter ...

grRebudsn | rDe gWe mvo nbrRurgdees Bhnohaf uzm hOirenfaedeber iwrd für dahrarRef dnu greunFßgä in uftnZku ahr.necfei iDe gcukteurinlstwngEan üfr edn eben-sL udn sWcftatrhasiumr bedgrRnsu hat dne Bua riene 430 tereM alegnn und sib zu 540, treeM inrebte Vrbnuiegnd uzm tieotjerLpk 0192 rä.ekrtl Der udrbRegresn tSane itmstem dem bhoVrnae am ogsDetanrn .uz

Eni ubBaingen setth hcno tcnhi estf. 

eiD elänP enseh ovr, inee lgtetligesel r stsnisgietdreusIlae zu z.ntuen eSi tüfrh fua älhgntetarrS über nde elhoz-cPigdaerti-grFR hgewni, rlpalael rzu ehteBarkncs Hugb(arm - F)gelnrbus und ruz ernDersd treraßnbSceük im felrVua rde antegeTn udrn mu edi uergsdbRrne ld.attAst adeRlr dnu rßgäueFgn itleen icsh dei enue n.taegenT uAf edr asfsinheotehB tbniegn esi uwntie dse k-aPz&tRrlaspPe eiznwshc dme öslhnicte gaAguns dun Eeadk dHsh„lct“ua.i

Dei nePlä nhese inee apRme in amheSnngrcofl orv

mU 0,35 reMte ndetishherncö ueH zu bewirüdenn, dirw nov tdro neie pmRae ueagtb, ide scih zru Ürrnübfgueh fnauhi  nl les.gctäh rDe eweietr gWe ävrtfuel urdageeas rzu iOede,rreb nvo irene vrueK an erd genanTeareplp uzm zRat-Poggle seeenba.hg ndU nanw ’ehstg l?so Ei„n biueanBgn ethst nohc thinc ,tfse da rset eelacßbhdnsi täkgler neredw mus,s tnure nwheecl enBuggidenn die nbüeBkrahc tzuntgetmi ewdren a,nn“k ßihe es ma agtreFi uas dem autB.am

eDi reTndRt-agaefhrane zihsnecw hhBnfao nud hOafbnreireede tsi ien riciehwgt uaBisten im nKl-totoeenzuorpeV in ndu um ueRs.dbgnr leanptG idns vrei wegSneclleh mit rneei änLge vno isamtesgn 32 rin,mloeeKt die b,kFeokc deRsnbu,rg sdBrfdüoel, SfhdrActho,u-ac -Otser ndu fnseWdtleröre e.inbrvend Der chriBee mu den dbursgneeRr ohfhnaB eswetir ihcs ebdai sal esrsboend wiis,rehcg ad heri emerrhe rHervkteherapsaund dueeafnirna fftene.r gianlBs süsnem aerfdrhRa nenei meUwg büer eid nruzgueK an rde o-endndSrearaueß-arAtK in Kafu m,nheen lenolw esi omv hhBfnoa zmu aureiraHqftne an edr Odeebir.er

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen