Bauarbeiten in Rendsburg : Stegen: Sperrung verlängert sich um einen Monat

Der Stegen bleibt bis zum 28. September gesperrt.
Der Stegen bleibt bis zum 28. September gesperrt.

Der Abriss eines Teil des Hertie-Gebäudes dauert länger als geplant. Fußgänger müssen bis Ende September Umwege in Kauf nehmen.

shz.de von
04. September 2018, 10:57 Uhr

Rendsburg | Der Stegen bleibt für vier weitere Wochen gesperrt. Das teilte die Stadt Rendsburg mit. Es ist bereits die zweite Verlängerung der ursprünglich vom 2. Juli bis 10. August geplanten Sperrung zwischen Stegengraben und Altstädter Markt. Der Hertie-Abriss dauert länger, sodass die Verwaltung bislang von einer Aufhebung der Sperrung am 28. September ausgeht. Fußgänger können bis dahin weiter über Nienstadtstraße oder Stegengraben ausweichen. Umliegende Gebäude ebenso wie der Zugang vom Altstädter Markt zur Marienkirche sollen während der Bauphase erreichbar bleiben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen