Stefanie Baumm stellt Thriller vor

Stefanie Baumm stellt ihr neuestes Buch erstmals in Hohenlockstedt vor.  Foto: sh:z
Stefanie Baumm stellt ihr neuestes Buch erstmals in Hohenlockstedt vor. Foto: sh:z

Avatar_shz von
22. März 2011, 08:16 Uhr

Nortorf | "Es kann jeden von uns treffen. Jeden Tag. Überall. Ein unglücklicher Zufall genügt. Und unser Leben ist nicht mehr das, was es einmal war." Unter dem Pseudonym Alex Berg hat die Krimiautorin Stefanie Baumm aus Hohenlockstedt einen internationalen Politthriller veröffentlicht.

Am Donnerstag, dem 24. März, 19.30 Uhr, stellt Stefanie Baumm alias Alex Berg ihren Thriller "Machtlos" im Markushaus in Nortorf vor. Die Lesung ist eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Literatur Live".

Die Schriftstellerin hat die Geschichte vor dem Hintergrund der Anschläge vom 11. September 2001 verfasst. Es geht um Terroranschläge und wie schnell auch normale Menschen in das Visier des Bundesnachrichtendienstes (BND) oder der CIA gelangen können. Dass die Autorin für den Roman ein Pseudonym gewählt hat, hat einen einfachen Grund: "Ich habe im Feld der Spannungsliteratur das Genre gewechselt. Da verwenden Autoren häufig einen anderen Namen." Bislang war das Pseudonym geschlossen, so dass niemand wusste, wer sich hinter Alex Berg verbirgt. "Dass wir es jetzt geöffnet haben, kommt mir sehr entgegen", sagte Baumm, "denn nun kann ich auch auf Lesereise gehen."

Karten (sieben Euro) gibt es an der Abendkasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen