Radfahren in Rendsburg : Stadt ersetzt Asphalt durch Granulat – Fahrradklub befürchtet mehr Unfälle

frohboes_dana_300_.jpg von 22. Juli 2020, 17:34 Uhr

shz+ Logo
Ärgert sich über ungepflegte Radwege, an denen überschüssiges Granulat über die Ränder tritt und wie Rollsplitt wirkt: Der Rendsburger Christian Scherpe ist mit seinen beiden Töchtern Luise (6) und Klara (9) in der Alten Kieler Landstraße unterwegs.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App sh:z News stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »