Rinder-Exporte : SSW Fraktion fordert bei Tiertransporten in Drittländer zum Handeln auf

shz+ Logo
Die Kreistagsfraktion des SSW sucht bei den umstrittenen Rinder-Exporten nach einem neuen Ansatz, um das Tierwohl zu sichern.

Die Kreistagsfraktion des SSW sucht bei den umstrittenen Rinder-Exporten nach einem neuen Ansatz, um das Tierwohl zu sichern.

Kreistagsfraktion will schriftlichen Nachweis für zwei Jahre über Verwendung als Zuchtrinder.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
15. April 2019, 09:51 Uhr

Rendsburg | Die SSW Fraktion im Kreistag Rendsburg-Eckernförde fordert eine einheitliche Regelung für Tiertransporte in Drittländer um die jetzt herrschenden Bedingungen deutlich zu verbessern. Konkret sagte der SSW-...

edrbsRugn | ieD SSW akrFtnio im stiKgrea deErrebnögscRfduerk-n rtefdor inee cinthieeheli ngulgRee für eTparetnrstrio in etnldrDtriä um ide tzetj ersdeehnrhcn nngieneBugd etdichul zu erebvn.rses Krtkoen tagse der dzi-vaeoWsrieFntokrStnSs ceiMlha hcScnuk uazd „reD SSW hta onshc gäelrn odterrfge eid alamixem naTernpostälrg ürf oerpnrtTisater zu erdinezure udn emßadreu ussm stieeherllgtsc renwde asd sla tictZreueh rteeklaedri denriR achu uz iseder ensetgtize “.wndeer

nreeWeesl:ti kstanerangro-KitiesF enenhm eMinitsr tcherlAb ni dei iftlchP

Um dsa elzsltrce,nueish smsüte frü tdnnssieme weiz Jhaer cahn uAnnfkt uaf nenei hcistchnrleif Nhcsweai endsnetba eerw.nd reHchriud wüernd vhemrert nru ehoscl reieT ptenrrtatoris r,edewn ied udza auch diiuhlgceenhts mi Stnaed id.ns

setin:releeW edEorrxteR-:pni atrdanL bitg fau

eDr SWS zeiget csih trerfe,u asds ine teßrloiG der naotrneiFk mi ierastKg slbnaelef tim edn orTpstneran ni der zgriitdeene rFmo incth erdinsanveent di.ns dunB und Ldna wreudn mzu nHledna rgdeofruetfa zu nnhdl.ea

zur Startseite