Rinder-Exporte : SSW Fraktion fordert bei Tiertransporten in Drittländer zum Handeln auf

shz+ Logo
Die Kreistagsfraktion des SSW sucht bei den umstrittenen Rinder-Exporten nach einem neuen Ansatz, um das Tierwohl zu sichern.

Die Kreistagsfraktion des SSW sucht bei den umstrittenen Rinder-Exporten nach einem neuen Ansatz, um das Tierwohl zu sichern.

Kreistagsfraktion will schriftlichen Nachweis für zwei Jahre über Verwendung als Zuchtrinder.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
15. April 2019, 09:51 Uhr

Rendsburg | Die SSW Fraktion im Kreistag Rendsburg-Eckernförde fordert eine einheitliche Regelung für Tiertransporte in Drittländer um die jetzt herrschenden Bedingungen deutlich zu verbessern. Konkret sagte der SSW-...

Rbgsnuerd | iDe SWS nFraoikt mi ratiKgse efben-dEeRnökrrgudcrs dreotfr enie ceieilhithen eggRunel frü reipnrroTttaes ni ttDnrelirdä um die eztjt drhensreehnc gnningBedeu leuictdh zu esnbe.vsrer eokKntr geast edr So-rtseiinWzanoFrtveSdsk eacMilh uchSnkc dzau e„Dr WSS hta cshno ängelr dgtoeerrf die maamixel nrlnäoTrtgepas rüf Teorrpstreanit uz ureirnzdee und urdmaßee muss clgshtrilsteee newedr sda asl urtZetiche ktredelirae nrdeiR hcau uz ridese szeeietngt re“w.dne

eeesW:nrtlei einiktrF-Kasangsrteo mehnen rtsieMin tbeclArh in ied tfilhcP

Um sda lcetsensrzl,uieh tsmseü ürf nnsemstdie wize eJahr acnh tkufAnn ufa ieenn ecrinfhhlisct iwNecahs asnbnedte ndwree. ichuedrHr neüdrw erhvmret urn elhosc iTree trseatnoiptrr r,nweed ied udza hcau inetghulhdcise mi Satnde n.dis

lrsWeinee:et tRe:dpoeixrn-Er anadtrL ibtg uaf

eDr SWS egiezt csih te,freru sads nie leotGißr rde eFonntriak mi irsgKeat labelfnes mit nde nnoastTerpr ni edr zidirgteeen orFm ithnc svrdtnnieeane .ndsi dunB nud nadL wedrun mzu Haelndn rguftaeofrde zu nlan.hed

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen