zur Navigation springen

Meisterliche Auszeichnung : Sportliche Erfolge und Aufbauarbeit belohnt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Traditionelle Ehrungen beim Rendsburger Turn- und Sportverein. Beachtliche Bandbreite der Sportarten. Mitstreiter von neun bis 76 Jahren.

Einmal im Jahr lässt es sich Roland Nemitz, Vorsitzender des Rendsburger Turn- und Sportvereins, mit 1800 Mitgliedern größter Sportverein in Rendsburg, nicht nehmen, im Vereins- und Jugendheim Mitglieder im Rahmen eines gemütlichen Beisammensein zu ehren. In diesem Jahr waren es Mitstreiter von neun bis 76 Jahren. Kriterien für eine Auszeichnung sind sportliche Erfolge, langjährige Mitgliedschaft und Engagement.

Beachtlich war die Bandbreite der Sportarten. Die Skala reichte von der gewonnenen Landesmeisterschaft bis zu Topplatzierungen bei bundesweiten Wettkämpfen. Dafür stand 2012 Leichtathlet Ole Hamann, der bei den „Deutschen“ der U 20 über 110 Meter Hürden überraschend die Bronzemedaille gewann.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Siegfried Taubenheim geehrt, ein erfolgreicher Leichtathlet der 50-er und 60-er Jahre. Er wurde 1957 im Düsseldorfer Rheinstadion über 800 Meter bei den Deutschen Meisterschaften Siebter und war zudem mehrfacher Landesmeister auf dieser Strecke.

Auf Bundesebene in ihrer Sportart vorn dabei ist Keglerin Nina Teggatz. Sie belegte den vierten Platz. Im Bereich der Rhythmischen Sportgymnastik sind die Mannschaften von Trainerinnen Margarita Heere und Sabrina Hartmann auf Landesebene unangefochten Spitze und auf Bundesebene vorn dabei. Sowohl die Teams als auch die Trainerinnen wurden geehrt. Für beide gab es eine besondere Belohnung, denn die laut Satzung vorgesehenen Ehrungen haben beide schon vor Jahren erhalten.

Für ihr Engagement in der Jugendfußballabteilung wurde Beate Böhm ausgezeichnet. „Sie haben innerhalb kurzer Zeit hier hervorragende Aufbauarbeit geleistet“, hob Nemitz bei der Ehrung hervor.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden weiter geehrt:

25 Jahre: Elke Fischer, Malte Jessen, Bastian Kurbjuhn, Peter Lachmuth, Hans-Joachim Ross, Merle-Inken Schröder, Helga und Botho Siegloff; 40 Jahre: Werner Bauer, Dorathea Boller, Annegrete Grotmack, Margarita Heere, Frank Martens, Brigitte Rueß, Claudia Wittmack, Käte Zarp; 50 Jahre: Eva-Maria Ingwerds.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen