zur Navigation springen
Landeszeitung

19. August 2017 | 02:08 Uhr

Spendenübergabe in luftiger Höhe

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

178 Stufen bis zur Spendenübergabe in luftiger Höhe – diesen Aufstieg bis zur Aussichtsplattform der Eisenbahnhochbrücke mussten gestern Vertreter der Rendsburger Kinderklinik, des Förderkreises für krebskranke Jugendliche, der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGZRS) und des Fördervereins Museumsstellwerk Rendsburg bewältigen. Sie nahmen die Anstrengung genauso mutig wie gern auf sich, denn auf sie warteten immerhin jeweils 1510,10 Euro. Die Spendensumme von insgesamt 6040,40 Euro hatten Friedhelm Heuck (Foto rechts), Brückenkontrolleur und Leiter der Stahlbaukolonne beim Wasser- und Schifffahrtsamt Kiel Holtenau, und seine Kollegen durch den Verkauf von ausgedienten Brückenteilen gesammelt (wir berichteten). „Wir haben Niete und Winkel aufgearbeitet und sie gegen eine Geldspende im Rahmen des 100. Geburtstags der Eisenbahnhochbrücke abgegeben“, erklärte Friedhelm Heuck auf der Plattform an der Südseite des Nord-Ostsee-Kanals. Die Spende an die vier Empfänger sei ein Zeichen der Wertschätzung. „Wir wollen ihnen ein Kompliment machen für ihre Arbeit.“

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen