Unter den Landes-Höchstsätzen : Sparsam und bescheiden: Rendsburger Kommunalpolitiker kosten wenig Geld

frohboes_dana_300_.jpg von 04. September 2020, 19:22 Uhr

shz+ Logo
Schleswigs Bürgervorsteherin erhält monatlich 587 Euro. In Rendsburg ist man da sparsamer: Für Stadtpräsident Thomas Krabbes gibt es jeden Monat 302 Euro.

Schleswigs Bürgervorsteherin erhält monatlich 587 Euro. In Rendsburg ist man da sparsamer: Für Stadtpräsident Thomas Krabbes gibt es jeden Monat 302 Euro.

Die ehrenamtlichen Mandatsträger in Rendsburg schöpfen die gesetzlich erlaubten Höchstsätze bei weitem nicht aus.

Rendsburg | Alle Kommunalpolitiker erhalten für ihr Ehrenamt finanzielle Aufwandsentschädigungen. Ab dem kommenden Jahr werden diese durch eine neue Landesverordnung, die sich derzeit noch in Abstimmung befindet, erhöht – um voraussichtlich 5,8 Prozent. Insgesamt kämen auf die Stadt dann Mehrkosten in Höhe von rund 6000 Euro zu. Hintergrund der Erhöhung sind die s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen