Tipps fürs Wochenende : Spargelfest, Aufstieg in die Fußball-Kreisliga und Schafe scheren

Schaf

Henning Boetius ist zu Gast im Nordkolleg während in Aukrug beim Spargelfest um die Wette geschält wird.

shz.de von
29. Mai 2015, 13:30 Uhr

Schriftsteller Henning Boëtius ist am Sonntag zu Gast im Rendsburger Nordkolleg. Er liest aus seiner Romanbiografie vor und lässt dabei die wilde Zeit im Rendsburg der 50-er-Jahre aufleben. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ist um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Henning Boëtius
Thomas Koy
Henning Boëtius

Königinnen-Treffen, Spargel-Wettschälen und Hubschrauber-Rundflüge: Das Aukruger Spargelfest am Sonntag soll wieder sehr abwechslungsreich werden. Es findet von 10 bis 17 Uhr im Ortsteil Bünzen statt. Der Weg zum Fest ist ausgeschildert.

Eine leichte lila Färbung der Spargelköpfe soll dem Geschmackserlebnis zuträglich sein.
Kühl
Eine leichte lila Färbung der Spargelköpfe soll dem Geschmackserlebnis zuträglich sein.

Am Samstag bekommen ab 10 Uhr in der Arche Warder rund 100 Schafe bei der jährlichen Schafschur eine neue Frisur. Die große Vielfalt der Schafrassen wird für die Besucher bei diesem Schauscheren hautnah erlebbar. Für alle die, die an der besonderen Wolle dieser seltenen Schafrassen Interesse haben, gibt es die Möglichkeit, Schafvliese direkt vor Ort zu erwerben, je nach Rasse für 5 bis 7 Euro pro Vlies. Besucher können sich ihren „Wunsch-Wolllieferanten“ aussuchen und live dabei sein, wenn ihr Vlies frisch geschoren wird.

Schaf
 

In Osterrönfeld geht es am Sonntag um den Aufstieg in die Fußball-Kreisliga. Bei einem Sieg gegen GW Todenbüttel wäre die unmittelbare Rückkehr des  OTSV II perfekt. Im Fernduell heißt der Konkurrent Eckernförde IF, der gegen den TSV Groß Vollstedt antritt.

Mit dem deutschen Doppelvierer greift Lauritz Schoof (2. von links) am Wochenende bei der Ruder-Europameisterschaft in Posen nach einer Medaille. Nach einer Pause im Jahr 2014 will der 24-Jährige vom Rendsburger Ruder-Verein nun wieder angreifen, um auch 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio dabei zu sein.

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen