zur Navigation springen

Fussball : Sorgen beim Büdelsdorfer TSV werden größer

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Hardt-Elf mit leblosem Auftritt beim 0:1 gegen TSV Plön.

Der Büdelsdorfer TSV konnte seinen Abwärtstrend in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost nicht stoppen. Nach einer 0:1 (0:1)-Niederlage gegen den TSV Plön, der jetzt nach Punkten zum BTSV aufschloss, ist die Truppe von Henning Hardt endgültig im Abstiegskampf angekommen, obwohl erst ein Saisondrittel gespielt ist. „Die Art und Weise dieses neuerlichen Negativerlebnisses stimmt mich nämlich schon sehr nachdenklich“, ist für Büdelsdorfs Übungsleiter völlig klar, dass auf seine Mannschaft schwere Zeiten zukommen werden.

Im ersten Durchgang ließ der Gastgeber jegliche Bereitschaft vermissen, so dass ein keineswegs übermächtiger Gegner kaum vor Probleme gestellt wurde. „Wie auch, wenn man sich hinten nur die Bälle zuschiebt und kein Tempo entwickelt. Zudem hatten einige meiner Spieler trotz des tiefen Bodens lange Zeit saubere Stutzen“, echauffierte sich Hardt über den müden Auftritt seiner Elf. Die Strafe bekamen die Hausherren in der 38. Minute zu spüren, als man das Spielgerät nach einer Standardsituation nicht sauber aus der Gefahrenzone beförderte und Christoph Meinzer den Ball flach ins lange Eck zum 0:1 einschob. „Schon vorher hatten wir bei zwei Plöner Treffern an den Pfosten Glück“, ging für Hardt die Gäste-Führung absolut in Ordnung.

Nach Wiederbeginn warteten die Zuschauer vergeblich auf das entscheidende Aufbäumen der Heimelf. Selbst ein gehaltener Strafstoß von Christian Wulff (49.) und der numerischen Überzahl aufgrund einer Gelb-Roten Karte für Andre Basmann (66., Unsportlichkeit) eignete sich nicht als Initialzündung. Lediglich zwei Halbchancen für den BTSV durch Niklas Knutzen (60.) und Mats Henke (75.) standen bei Hardt im gesamten Spielverlauf auf dem Zettel. „Es ist mir unerklärlich, wie man gegen einen unmittelbaren Konkurrenten so eine Einstellung an den Tag legen kann“, nahm Hardt, der sich während der Partie bereits selbst zu hinterfragen schien, kein Blatt vor den Mund.

Büdelsdorfer TSV: Wulff – Rechner, Peters (46. Ellwardt), Drews, Bornholdt, Reiser (37. Berndt), Knutzen, Voigt, Lehmann (54. Taube), Philippsen, Henke.
Schiedsrichter: Horn (Lunden).

Zuschauer: 110.
Tor: 0:1 Meinzer (38.).
Gelb-Rote Karte: Basmann (66., Unsportlichkeit, TSV Plön).

Bes. Vork.: Wulf hält Foulelfmeter von Wilfert (49.)

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2013 | 22:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen