zur Navigation springen
Landeszeitung

19. August 2017 | 17:28 Uhr

Singend durch 65 Ehejahre

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Elfrieda und Willy Wittkopf feiern heute in Todenbüttel ihre eiserne Hochzeit mit Kindern, Enkeln und zwei Urenkelkindern

Elfrieda und Willy Wittkopf feiern heute nach 65 Ehejahren ihre eiserne Hochzeit. Willy Wittkopf ist gebürtiger Maisborsteler, während seine Ehefrau aus Bessarabien stammt.

Elfrieda Wittkopf (geb. Bechtle) wurde 1940 mit ihrer Familie von ihrem Geburtsort Lichtenthal (heute Russland) in die Nähe von Posen umgesiedelt und musste dann später zusammen mit ihrer Mutter und ihren sieben Geschwistern über Mecklenburg nach Schleswig-Holstein flüchten. Ab 1946 lebten die Bechtles in einem Haus in direkter Nachbarschaft der Todenbütteler Kirche.

Bei den örtlichen Tanzveranstaltungen lernte Elfrieda Bechtle Willy Wittkopf kennen, der zu dieser Zeit im Auftrag der Rendsburger Firma Ditting als Werftarbeiter in Hamburg sein Geld verdiente. Als die beiden 1948 in der Dreieinigkeitskirche heirateten, war die Braut 20, der Bräutigam 24 Jahre alt. Als das Ehepaar 1955 in ein Haus im Maisborsteler Teil der Hauptstraße einzog, das Elfrieda Wittkopfs Mutter erworben hatte, waren auch die beiden Söhne Rudolf (geb. 1950) und Hans-Peter (geb. 1955) schon mit von der Partie.

Eine gemeinsame Freizeitbeschäftigung der Eheleute war das Singen: Willy Wittkopf sang im Männerchor des Todenbütteler Gesangvereins, und als dieser dann in einen gemischten Chor umgewandelt wurde, sangen Willy und Elfrieda Wittkopf gemeinsam im gleichen Chor (bis zu dessen Auflösung Ende der 90er Jahre).

Der Turnsparte des SV Grün-Weiß Todenbüttel hält Elfrieda Wittkopf nach wie vor die Treue. Ihre Stuhlgymnastikgruppe war nach dem Sporthallenbrand von 2010 vorübergehend obdachlos, bevor sie Unterschlupf im „Haus im Kirchengrund“ (HiK) fand. „Die neue Sporthalle ist wunderbar geworden, ein wahres Gedicht“, schwärmt Elfrieda Wittkopf. Die Gymnastikgruppe, bei der sie mitturnt, trifft sich aber weiterhin im HiK, wo auch die Kartenspielnachmittage und das „Singen mit Doris“ stattfinden, an denen Elfrieda Wittkopf ebenfalls regelmäßig teilnimmt.

„Bis auf kleinere Gebrechen fühlen wir uns wohl“, sagen Elfrieda und Willy Wittkopf, die ihre eiserne Hochzeit heute mit einem großen Familienfest feiern, zu dem auch ihre fünf Enkel und zwei Urenkel erwartet werden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen