Zeugen in Breiholz gesucht : Seniorin fällt Trickbetrügern zum Opfer: Falsche Polizeibeamte kassieren Bargeld

 
 

80-Jährige deponierte auf Anweisung Bargeld auf einem Parkplatz in der Nähe des Friedhofes Breiholz.

Avatar_shz von
26. November 2019, 11:35 Uhr

Breiholz | Mehrere Anrufe falscher Polizeibeamter dokumentierte die Polizei in Rendsburg am Wochenende. Allein am Montag wurden in Nübbel neun Fälle angezeigt.

Die Anrufer versuchten unter dem Vorwand eines fiktiven Sachverhaltes festzustellen, ob sich im Haushalt oder im Schließfach Bargeld oder Schmuck befindet. Bei den Angerufenen handelt es sich in der Regel um ältere Menschen.

Viele Senioren sind über die Masche informiert

In vielen Fällen blieb es nach Polizeiangaben bei einem betrügerischen Versuch, da die Senioren über die Masche informiert sind.

Am Freitagvormittag kam es jedoch zu einem vollendeten Betrug. Dazu wurde die über 80-jährige Geschädigte aufgefordert, bei der Ergreifung von Geldfälschern mitzuwirken. Sie deponierte schließlich auf Anweisung Bargeld auf einem Parkplatz in der Nähe des Friedhofes Breiholz.

Radfahrerpärchen gesucht

In diesem Zusammenhang wird nach einem Radfahrerpärchen gesucht, das sich während der Ablage des Bargeldes in unmittelbarer Nähe zum Opfer, auf dem Friedhof Breiholz, befand. Das Paar wird beschrieben als etwa 25-45 Jahre alt, blond bis dunkelblond. Der Mann soll über 1,80 Meter groß sein. Das Rad des Mannes hatte auffällige rote Satteltaschen. Die Frau benutzte ein Handy.

Das Pärchen oder weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistelle Rendsburg unter Telefon 04331/208 450 zu melden.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang erneut, Fremden gegenüber keine Angaben über persönliche Eigentumsverhältnisse zu machen. Übergeben Sie kein Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen. Beenden Sie die Telefongespräche und rufen Sie die echte Polizei über den Ruf 110!

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen