Schwund durch Alter: Arbeiterwohlfahrt sucht neue Mitglieder

shz.de von
30. Mai 2013, 03:59 Uhr

Rendsburg | In der Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Rendsburg der Arbeiterwohlfahrt ehrte die 1. Vorsitzende Karin Hering Mitglieder für jahrelange Treue zur AWO. Peter Deppe kommt auf 25 Jahre Vereinszugehörigkeit. Auf 20 Jahre Mitgliedschaft bringen es Inge und Michael Galow, Thomas Vorpahl, Jan-Patrick Breitstadt und Michael Schirrmeister. 15 Jahre im Verein ist Gisela Peters, zehn Jahre dabei sind Ingrid und Sönke Hansen.

Erinnert wurde daran, dass sich der Rendsburger Ortsverein auch im vergangenen Jahr zur Weihnachtszeit an der Aktion "Bürger helfen Bürgern" der Freien Wohlfahrtsverbände beteiligt hat. Karin Hering wies außerdem auf den natürlichen Mitgliederschwund durch Überalterung hin. Der Verein ist auf Neuzugänge angewiesen. Interessenten erfahren in der Begegnungsstätte Grüne Straße 1 beim wöchentlichen AWO-Treff donnerstags von 14.30 bis 17 Uhr alles Nähere. Diese regelmäßigen Seniorennachmittage bleiben auch weiterhin im Angebot.

Ältere Menschen, die gerne in gemütlicher Runde klönen oder Gesellschaftsspiele bevorzugen, sind jederzeit willkommen, so die Vorsitzende. Betreut werden die Teilnehmer von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen aus dem Ortsverein. dazu werden Kaffee, Kuchen oder belegte Brötchen gereicht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen