zur Navigation springen
Landeszeitung

21. Oktober 2017 | 07:15 Uhr

Schulhofprojekt für Preis nominiert

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2014 | 19:08 Uhr

Das Schulhofprojekt der Geestlandschule Kropp ist für die „„Goldene Göre““ des Deutschen Kinderhilfswerkes nominiert. Die Göre ist mit insgesamt 10 000 Euro der höchstdotierte bundesweite Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung.

Beim Schulhofprojekt der Geestlandschule setzen sich seit dem Jahr 2007 Schüler „für die Verwirklichung ihres Traumschulhofs ein, der sich zu einem Lebensraum mit Dorfplatzcharakter entwickelt“, heißt es in einer Mitteilung des Kinderhilfswerks. Unter Leitung von Barbara Arnold sind in Zusammenarbeit mit Landschaftsarchitekt Johannes Kahl aus Rendsburg und Heino Heesch vom Bauhof Kropp sowie unter Mithilfe der Eltern unter anderem bereits eine Kräuterschnecke, ein Feuchtbiotop, eine Streuobstwiese und ein Beet mit einheimischen Pflanzen auf dem Gelände entstanden.

Der Preis wird im Mai im Europa-Park in Rust verliehen. Fünf weitere nominierte Projekte kommen aus Bad Bentheim, Berlin, Karlsruhe, Neuwied und Overath. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen