zur Navigation springen

Schule Neuwerk will Mittagessen und Betreuung verbessern

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Betreute Grundschule Neuwerk soll im Schuljahr 2014/15 zu einer Offenen Ganztagsschule aufgewertet werden. Der Sozialausschuss sprach sich gestern einstimmig für diesen Schritt aus, der vor allem die Qualität der Mittagessenversorgung und Nachmittagsbetreuung verbessern soll. Im März müssen noch der Bau- und Finanzausschuss sowie die Ratsversammlung zustimmen. Als einmalige Ausgabe würden für die Stadt Rendsburg zwischen 32 200 und 44 200 Euro anfallen.

Das Gremium unter dem Vorsitz von Helge Hinz (SPD) tagte im Lehrerzimmer der 1908 als „Neuwerker Knabenschule“ errichteten Lehranstalt. Bei einem Rundgang machte die Schulleiterin Renate Flindt deutlich, dass ihre Schule räumlich und organisatorisch an Grenzen angelangt ist. Speziell die Ausgabe der Mittagessen macht Sorge. Die Mahlzeiten werden in einem normalen Unterrichtsraum eingenommen. Als Ausgabetresen dienen zwei kleine Tische – ohne eine Glasabtrennung, wie sie im gewerblichen Bereich aus hygienischen Gründen streng vorgeschrieben ist.

Die Nachfrage ist dennoch steigend. Mehr als 50 Jungen und Mädchen essen derzeit an der Schule zu Mittag.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 15:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen