zur Navigation springen

Neuer Vorsitzender : Schützenverein Rendsburg: Helmut Geinitz folgt auf Ernst-Günter Matthiesen

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der Vorgänger wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Dem scheidenden Fahnenbegleiter wurde ein Geschenk überreicht. gebühren für den Nachwuchs sollen bezahlbar bleiben.

Der Rendsburger Schützenverein hat einen neuen 1. Vorsitzenden. In der Jahreshauptversammlung im Westerrönfelder Vereinsheim wurde Helmut Geinitz zum Nachfolger von Ernst-Günter Matthiesen gewählt, der sich aus persönlichen Gründen nicht wieder zur Wahl stellte. Matthiesen wurde in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

In den Vorstand, der künftig aus sieben Mitgliedern besteht, wurden außerdem Jochen Conrad (stellvertretender Vorsitzender), Dieter Jachow (Oberschützenmeister), Karl-Heinz Thielsen (stellvertretender Oberschützenmeister) und Frank Schöffski (Schriftführer/Pressewart) berufen.

„Mit 80 Jahren muss man auch mal aufhören können“, sagte der langjährige Fahnenbegleiter Karl-Heinz Thielsen. Ihm wurden von seiner Fahnenmannschaft und der Marschgruppe als Dank für die Tätigkeit bei Wind und Wetter ein Geschenk zum Abschied überreicht.

Attraktiv und bezahlbar sollen im Zuge der Förderung dieser Altersgruppe laut Beschluss der Versammlung die Beiträge für den Nachwuchs gestaltet werden. Kinder bis zu elf Jahren zahlen eine einmalige Aufnahmegebühr von einem und einen Jahresbeitrag von fünf Euro. Für Zwölf- bis 17-Jährige betragen diese Summen einen und zwölf Euro; während 18- bis 20-Jährige neun/25 Euro entrichten.

Weitergeführt werden soll die Bogensparte, die im November probeweise aufgestellt wurde. Bisher sind vier Neuaufnahmen zu verzeichnen.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Feb.2014 | 12:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen