zur Navigation springen

Handball-SH-Liga der Männer : Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg wahrt die Minimalchance

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg hat sich die Minimalchance auf die Vizemeisterschaft in der Handball-SH-Liga der Männer gewahrt. Das Team von Trainer Rainer Peetz bezwang die HSG Marne/Brunsbüttel in eigener Halle mit 36:30.

Die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg hat sich die Minimalchance auf die Vizemeisterschaft in der Handball-SH-Liga der Männer gewahrt. Das Team von Trainer Rainer Peetz bezwang die abstiegsgefährdete HSG Marne/Brunsbüttel in eigener Halle mit 36:30 (16:13) und liegt vor dem letzten Spieltag zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten TSV Kronshagen und dem Dritten HSG Eider Harde.

In der Anfangsphase deutete noch nichts auf einen letztlich ungefährdeten Westerrönfelder Sieg hin. Die spielstarken Gäste führten nach einer Viertelstunde mit 8:6. Doch angetrieben von den treffsicheren Patrick Petriesas und Malte Pieper, die in der ersten Hälfte elf der 16 HSG-Treffer erzielten, kamen die Hausherren immer besser in die Partie, glichen beim 10:10 (20.) aus und nahmen eine Drei-Tore-Führung mit in die Halbzeitpause. „Wir sind dann sehr konzentriert in die zweite Halbzeit gestartet“, berichtete Westerrönfelds Co-Trainer Reiner Pohl-Thur. Sein Team setzte sich bis zur 37. Minute auf 22:16 ab. Doch die Gastgeber, jetzt ihrer Sache wohl schon zu sicher, ließen die Zügel ein wenig schleifen. „Wir haben durch unsere Fehler und Fehlwürfe den Gast wieder stark gemacht“, monierte Pohl-Thur, denn in der 43. Minute gelang Marne/Brunsbüttel beim 21:22 der Anschlusstreffer. Pohl-Thur: „Das war der Weckruf für uns. Die Jungs besannen sich wieder und gaben fortan wieder Gas.“ Innerhalb von sieben Minuten zog Schülp/Westerrönfeld/RD vorentscheidend auf 30:23 davon und brachte den Sieg sicher über die Zeit.

HSG Schülp/Westerrönfeld/RD: Tietjens, Henningsen – Sawitzki (2), T. Hartwig (2), Pieper (8/3), Petriesas (8/2), Woldt (5), Seehase, Cardis (1), Ranft (4), Kohnagel (2), Reick (3), Walder (1).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen