zur Navigation springen

Handball-Landesliga der Männer : Schülp II setzt auf Unterstützung durch die A-Jugend

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Landesliga der Männer läuft alles auf ein „Endspiel“ zwischen der HSG Schülp/Westerrönfeld/RD II und der HSG Eider Harde II hinaus. Am letzten Spieltag kommt es zum Duell der beiden abstiegsbedrohten Teams.

Im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Landesliga der Männer läuft alles auf ein „Endspiel“ zwischen der HSG Schülp/Westerrönfeld/RD II und der HSG Eider Harde II hinaus. Am letzten Spieltag (Sonntag, 22. März) stehen sich die beiden abstiegsbedrohten Teams im direkten Duell gegenüber. Vorher wartet sowohl auf Eider Harde II als auch auf Schülp/Westerrönfeld/RD II eine schwierige Aufgabe. Die Schülper Reserve empfängt den TSV Altenholz II, Eider Harde II muss zum TSV Kronshagen II.

HSG Schülp/W/RD II – TSV Altenholz II (Sbd., 16.45 Uhr)

„Ich hoffe, wir können an die Form des Hinspiels anknüpfen“, hat HSG-Trainer Finn Reick noch gute Erinnerungen an die knappe 32:33-Niederlage. Die Gastgeber wollen alles daransetzen, den Klassenerhalt zu schaffen und haben deshalb die fünf stärksten Spieler der A-Jugend-Oberliga für dieses Spiel hoch gezogen. „Mit ihrer Hilfe wollen wir die Punkte einfahren“, sagt Reick.

TSV Kronshagen – HSG Eider Harde II (Sbd., 19.30 Uhr)
Da die A-Jugend der HSG Eider Harde gegen die HSG Tarp-Wanderup am Nachmittag um die Meisterschaft in der Oberliga kämpft, kann die Eider Reserve nicht zwingend mit Unterstützung rechnen. Aber auch ohne die „Nachwuchs-Hilfe“ hatte sich die HSG II im Hinspiel beim 32:33 gegen Kronshagen II gut verkauft. Das macht HSG-Coach Ralph Jürgensen Mut für die Partie.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen