Kreis Rendsburg-Eckerförde : Schülerbeförderung zu Coronazeiten: Kreis-SPD sieht Land gefordert

Matthias Hermann.jpg von 28. August 2020, 09:03 Uhr

shz+ Logo
Die SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde fordert unter anderem, dass während der Corona-Pandemie zusätzliche Triebwagen eingesetzt werden.

Die SPD im Kreis Rendsburg-Eckernförde fordert unter anderem, dass während der Corona-Pandemie zusätzliche Triebwagen eingesetzt werden.

Die Sozialdemokraten fordern unter anderem eine Aufstockung der Kapazitäten in den Zügen.

Rendsburg | „Der Kreis Rendsburg-Eckernförde macht seine Hausaufgaben, wenn es darum geht bei der Schülerbeförderung die Corona-Ansteckungsgefahr zu verringern und übervolle Busse zu vermeiden. Jetzt ist das Land gefordert!“ Dies sagte der Rendsburger Kreistagsabgeo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen