zur Navigation springen

Projektwoche : Schüler erleben Natur mit allen Sinnen

vom

Hotel für Vögel und Grasmännchen bei der Projektwoche der Schule Hochfeld.

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 08:51 Uhr

Rendsburg | Sie arbeiteten als Wetterforscher, bauten ein Vogelhotel und backten Brot - unter dem Motto "Natur erleben" stand in diesem Jahr die Projektwoche der Schule Hochfeld.

Für die 100 Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums mit dem Schwerpunkt "Geistige Entwicklung" war diese Woche besonders aufregend, denn vieles war anders als im gewohnten Schulablauf. In den jeweiligen Projektgruppen arbeiteten ältere und jüngere Schüler zusammen und unterstützten sich gegenseitig, teilweise leiteten unbekannte Lehrer die Gruppen, und es gab Ausflüge zu interessanten Lernorten wie der Wetterwarte in Schleswig. Begleitet wurden die Wetterforscher von dem Lehrer Lothar Wittmann. "Die größte Begeisterung hat dort der Wetterballon ausgelöst", stellte Wittmann fest. An der Schule habe man täglich das Wetter beobachtet und in eine große Tabelle eingetragen. "Mit Symbolen, weil nicht jeder in der Gruppe schreiben und lesen kann."

Beliebt bei den Schülern war das Projekt Vogelhotel, das der Lehrer Fritz Koop begleitete. 17 Kinder sägten, schraubten und malten gemeinsam. "Und wir haben sogar ein frostsicheres Betonfundament für den vier Meter hohen Mast gegossen", sagte Koop. Für ihn war es wichtig, alle Schüler nach ihren Möglichkeiten am Bau des Vogelhotels zu beteiligen. "Und jetzt sind alle stolz auf ihr gemeinsames Werk." An diesem sind verschiedene Nistkästen angebracht, und das Vogelhotel soll noch erweitert werden.

Gespannt sind Amelie (12), Michelle (9) und Leon (7) darauf, was aus ihren "Grasmännchen" wird. In die Zweige eines Baumes haben sie mit Erde und Grassamen gefüllte Socken gehängt. Jetzt warten sie darauf, dass den Grasmännchen bald ein grünes Fell wächst. Die Natur mit allen Sinne zu erleben sei für die Kinder das Interessante an diesem Projekt gewesen, betonte die Lehrerin Edda Reimers-Stamp, die mit ihrer Gruppe auch den Naturerlebnisraum "Kolonistenhof" in Neu Duvenstedt besuchte.

"Als die Kinder um 12 Uhr wieder in ihren Klassenverband gingen, erzählten sie alle aufgeregt von ihrem Vormittag", blickte die Lehrerin Hanna Ribbat auf die Projektwoche zurück. "Mittags waren sie alle kaputt, aber glücklich."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen