Schneewittchen im Hinterhof

Kultirge Autos: Borgward-Liebhaber kommen mit ihren Fahrzeugen an die Hochbrücke. Foto: Sopha
Kultirge Autos: Borgward-Liebhaber kommen mit ihren Fahrzeugen an die Hochbrücke. Foto: Sopha

Oder: Was sich sonst noch an diesem Wochenende erleben lässt

Avatar_shz von
21. Juni 2013, 03:59 Uhr

Rendsburg / Büdelsdorf | Zum 25. Mal steuern Borgward-Liebhaber aus ganz Schleswig-Holstein ihre Oldtimer zum Sommertreffen nach Rendsburg. Aber das ist nicht die einzige Veranstaltung am Wochenende.

FreitagDer Jugendtheaterclub hat sich mit dem Thema Schönheit auseinander gesetzt. Mit Hilfe von Schauspielern des Landestheater wurde das StückSchneewittchen reloaded erarbeitet, das an diesem Abend in den Kammerspielen des Theaters gezeigt wird. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Im Naturerlebnisbad Büdelsdorf wird ab 15 Uhr das Sommerfest gefeiert. Ein Schwammkatapult und eine Slack-Line stehen bereit. Höhepunkt der Veranstaltung ist ein Floßbauwettbewerb um 17.15 Uhr. Im Anschluss werden die Sieger mit einer Überraschung geehrt. Stockbrot, Kaffee, Kuchen und Grillfleisch sorgen für eine Stärkung.

Wer zur Kieler Woche möchte, kann ab 11 Uhr mit der Freya nach Kiel fahren. Die Fahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal beginnt am Kreishafen und dauert vier Stunden.

SonnabendKultur im Hinterhof findet dieses Mal im Hinterhof von UTS (Umwelt, Technik, Soziales). Ab 20 Uhr heißt es "Crossova von Klassik bis Bossa nova"Frank Thoenes, Kontrabass, und Bodo Reinke, E-Piano, spielen alles, was auf die Saiten passt, darunter finnische Miniaturen, Czardas und Klassiker wie den "Hummelflug". Der Zugang zum Veranstaltungsort erfolgt über den Parkplatz vom Hotel Pelli Hof. Bei schlechtem Wetter ist eine Ausweichmöglichkeit im Haus vorgesehen.

Der Verein PROFreibad lädt zum Grillen auf dem Freibad-Gelände ein (ab 14 Uhr). Der Verein stellt die Grillkohle. Wer mitgrillen möchte, bringt sich sein Essen und Trinken sowie Geschirr selbst mit.

Radler finden vielleicht auf dem privaten Fahrradflohmarkt bei Rosacker, Hollerstraße West, in Büdelsdorf ein Schnäppchen. Los geht es ab 13 Uhr.

Die für diesen Tag angekündigte Führung mit der Stutentrine durch die Rendsburger Altstadt findet allerdings nicht statt. Sie ist auf Sonnabend, den 13. Juli, verlegt worden, teilt die Tourist-Information mit.

Sonntag Freunde von Oldtimern sollten sie die Zeit von 10 bis 14 Uhr notieren. Dann werden die Borgward-Liebhaber ihre Oldtimer auf dem Parkplatz neben der Eisenbahnhochbrücke (Nordseite) vorstellen. 25 bis 30 Autos werden zum Gruppenfoto erwartet, bevor es zu einer 60-Kilometer-Rundtour nach Eckernförde geht. "Zur Zeit besitzen etwa noch 50 Schleswig-Holsteiner einen Borgward", sagt Kalli Greggersen aus Wanderup bei Flensburg, der seine Isabella Coupe zum Treffen unter der Hochbrücke steuern wird. Die Firma Borgward ging 1961 in die Insolvenz. Jüngere Menschen wissen oft gar nicht mehr, wie schön die Borgward-Modelle aussehen. Deshalb werden die Fahrer ihre Schmuckstücke erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Mit dabei jenes Auto, dass der in Flensburg geborene Dieter-Thomas Heck verkaufte, bevor seine Karriere als Showmaster begann.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Aussichtserlebnis Hochbrücke. Jeweils um 14 und um 15 Uhr beginnt der Aufstieg von der Aussichtsplattform. Treffpunkt ist an der Schwebefähre (Nordseite).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen