zur Navigation springen

Kanaltunnel : Schluss mit der versteckten Kamera

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Schilder weisen seit kurzem auf die Videoüberwachung vor und in den Röhren hin.

shz.de von
erstellt am 22.Nov.2017 | 17:42 Uhr

Schilder weisen seit kurzem auf die Videoüberwachung vor und in den Röhren hin. Dafür hatte sich, wie berichtet, die Piratenpartei starkgemacht. Der ehemalige Landtagsabgeordnete Patrick Breyer beschwerte sich 2010 bei der Bundesdatenschutzbeauftragten über die bereits vor vielen Jahren installierten Kameras. Sein Argument: Entgegen des Bundesdatenschutzgesetzes werden Autofahrer nicht über die Überwachung informiert. Die Datenschutzbeauftragte empfahl daraufhin eine entsprechende Beschilderung. Diesem Rat folgte die für den Tunnel zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes jetzt. Im Zuge der Vollsperrung wegen Umbauten in der Nacht zu Sonnabend wurden die blauen Hinweistafeln angebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen