Schlager, Volkslieder und Gospel

ute_gr rheide_chöre2018

Vielseitiges Repertoire beim „Abend der Chöre“ in Groß Rheide / Auch die Konzertbesucher sangen mit

von
29. Mai 2018, 12:51 Uhr

Die Groß Rheider Chöre hatten zum „Abend der Chöre“ in das „Wagenrad“ nach Groß Rheide eingeladen. „Ich hatte so gehofft, dass viele Gäste kommen und jetzt freue ich mich, dass mein Wunsch sich erfüllt hat“, freute sich Angelika Möller, Vorsitzende des Gemischten Chores Groß Rheide, bei der Begrüßung der zahlreichen Zuhörer.

Gemeinsam mit dem Männergesangverein Groß-Rheide von 1872 hatten die Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Bernd Morawietz einen bunten Liederstrauß zusammengestellt. Volkslieder und Schlager, Musicalsongs und Balladen – das Repertoire der Groß Rheider Chöre ist vielseitig.

Als Gastchor war der Nicolai Singkreis Treia unter der Leitung von Gesa Thomsen nach Groß Rheide gekommen und präsentierte „Halleluja“, „Heal the world“, „Zwei kleine Italiener“ und vieles mehr. Die Ghost-Rheider rundeten das Programm mit Gospels ab.

„Die Ghost-Rheider sind Sängerinnen und Sänger aus den Groß Rheider Chören – nur das wir sehr viel „engelsch“ (englisch) singen“, erklärte Bernd Morawietz. Nach der Pause waren zunächst die Stimmen der Zuhörer gefragt. Morawietz hatte eine Auswahl an Liedern zusammengestellt, die von allen gesungen wurden. Die Texte von „Rote Lippen soll man küssen“, „Über den Wolken“ oder auch „Aber bitte mit Sahne“ konnten von einer Leinwand abgelesen werden. „Die Besucher von nah und fern waren sehr zufrieden“, zog Angelika Möller die positive Bilanz und hat bei der Wirtin schon mal einen Termin für das kommende Jahr angefragt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen