Reinigungsaktion : Saubere Stolpersteine am Jahrestag

stolperstein2
1 von 2

Mitglieder des SPD-Ortsverbands säuberten Messingplatten, die an Opfer des Holocaust erinnern. Anlass war der Jahrestag der „Reichskristallnacht“.

shz.de von
10. November 2013, 16:08 Uhr

20 Stolpersteine erinnern in der Innenstadt an die Verfolgten und Ermordeten des nationalsozialistischen Regimes. Am Jahrestag der antisemitischen Ausschreitungen des 9. und 10. Novembers 1938 reinigten Mitglieder des SPD-Ortsverbands die Messingplatten der Steine. „Viele Inschriften waren kaum mehr zu erkennen“, sagte Ortsvorsitzender Matthias Bruhn. Er regte Patenschaften an, um die regelmäßige Reinigung zu gewährleisten. Dr. Frauke Dettmer, ehemalige Leiterin des Jüdischen Museums, brachte den Teilnehmern der Aktion die Geschichte der Menschen hinter den Steinen näher. Wie die des russischen Juden Gersch Rusche (Foto), der als Geschäftsführer der damaligen Uhrenhandlung Flybo in der Neuen Straße verhaftet wurde und 1943 im Konzentrationslager Sachsenhausen ermordet wurde.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen