St. Martin : Sanierung beginnt – der Nortorfer Kirchturm bekommt ein neues Kupferdach

shz+ Logo
Derzeit wird ein großes Gerüst für die Sanierung des Kirchturms errichtet.

Derzeit wird ein großes Gerüst für die Sanierung des Kirchturms errichtet.

Die Arbeiten sollen bis zum Jubiläum „111 Jahre Stadtrechte“ abgeschlossen sein.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Kai Eckhardt.jpg von
05. März 2020, 09:33 Uhr

Nortorf | Jetzt geht es los: Nach rund vier Jahren Planung soll der Kirchturm der Nortorfer St. Martin Kirche ein neues Kupferdach bekommen. Um die Arbeiten sicher und fachgerecht ausführen zu können, muss nun erst...

rNofrot | ttJze hegt es s:lo aNhc urnd rvie rJnaeh Palnugn soll der cmrtKhiur erd efNrtoror tS. ritMan Kceihr nei neseu dpeacufKrh mkeno.emb Um eid rAntieeb shceri und heaerccfght hesafünur zu n,eönnk sums nun srte emlain eni gßesor teguaüsrB tsueaglletf rn.dwee Von erd nrud 500.005 Euro uneret agnnSeu,ri emennühebr dei eacLsrnekdih dun rde ksriKehnierc 70 eonrPtz erd ägeuheösndfrfgirn tKosne.

eiiizlcghteG losl mi emnaRh edr numeamaBahßn hcau das bleGäk sed Krticmrhus aiietltsribs deenrw. „Dei nDauenarisghc olsl im luiJ sosgnblseehca ,is“ne bstgeätit nHasn Lotarh ea,pemfK oedeVtisrnzr sde r-tS.taiMn aKriecndrs.hngeeiemet eDnn im Atusug refiet oftNrro 111 eJrha teh.ctrStdae

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen