Russisch-orthodoxe Gesänge in St. Georg

Treten in der Jevenstedter Kirche auf:  Die Maxim Kowalew Don Kosaken. Foto:  privat
Treten in der Jevenstedter Kirche auf: Die Maxim Kowalew Don Kosaken. Foto: privat

Avatar_shz von
16. September 2009, 10:11 Uhr

Jevenstedt | Die Maxim Kowalew Don Kosaken treten am Freitag, dem 18. September (19.30 Uhr), in der Jevenstedter St.-Georg-Kirche auf. Das Programm umfasst russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen.

Chorgesang und Soli wechseln sich ab. Auch im neuen Konzertprogramm dürfen nicht Wunschtitel wie "Abendglocken", "Stenka Rasin", "Suliko" und "Marusja" fehlen. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der Chor durch seine Disziplin aus, die er dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken hat: Singend zu beten und betend zu singen.

Karten gibt es im Vorverkauf: Jevenstedt: Kirchengemeinde, Dorfstraße 27, 04337/513. Osterrönfeld: "Ihre Kette" Bosholm, Dorfstraße 31, 04331/88042. Westerrönfeld: HEM-Tankstation Rath, Schmiedestraße 23, 04331/8211.

Rendsburg: Schreibwaren Brendemühl, Altstädter Markt 1.

Nortorf: Buchhandlung Baba Jaga, Kieler Straße 1, 04392/840330

Abendkasse - Einlass 18.30 Uhr. Die Karten kosten zwölf Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen