Fussball-Kreisliga : Rühmann glaubt an den Klassenerhalt des TSV Lütjenwestedt

Tippt auf einen Sieg gegen Karby: Lütjenwestedts Routinier Arne Rühmann (r.).
Tippt auf einen Sieg gegen Karby: Lütjenwestedts Routinier Arne Rühmann (r.).

Der Mittelfeld-Routinier will mit seinem Club im Kampf gegen den Abstieg nicht aufgeben.

Avatar_shz von
21. März 2014, 12:00 Uhr

Als Tabellenletzter ging der TSV Gut-Heil Lütjenwestedt in die Winterpause in der Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde, mittlerweile sind die Lütjenwestedter schon einen Platz im Tableau geklettert und haben die Rote Laterne an den TSV Borgstedt abgegeben. Bis zum ersten Nichtabstiegsplatz, auf dem der Osterrönfelder TSV II als Tabellen-14. steht, sind es noch vier Punkte. „Das können wir noch aufholen“, sagt Arne Rühmann. „Allerdings muss man auch schauen, was aus der Verbandsliga kommt. Vielleicht reicht Platz 14 nicht zum Klassenerhalt. Dann sieht es nicht so gut für uns aus.“ Denn zu Rang 13 beträgt der Rückstand bereits zwölf Zähler. „Dennoch werden wir bis zum letzten Spieltag alles geben. Uns sollte man nicht abschreiben.“ Deshalb tippt Rühmann auch auf einen Sieg seiner Lütjenwestedter gegen den TSV Karby am 22. Spieltag – und auf Niederlagen der Konkurrenten, wie er gegenüber der Landeszeitung verrät.

Jevenstedts Sven Schneider tippte in der Vorwoche ein Ergebnis korrekt und lag vier Mal mit der Tendenz richtig (7 Punkte).

TSV Borgstedt – 1. FC Schinkel (Sbd., 15 Uhr)

„Ich denke, dass Schinkel seiner Favoritenrolle gerecht wird und das Ding sicher gewinnt. Das wäre auch in unserem Sinne, da Borgstedt ein Mitkonkurrent im Kampf um den Klassenerhalt ist.“ Tipp: 0:3

TSV Waabs – SG Felde/Stampe (Sbd., 15 Uhr)
„Der Kader der Waabser ist zwar klein, aber das sind alles sehr gute Fußballer. Allerdings sind sie auch sehr abhängig von Pommerening. Die SG Felde war im ersten Spiel nach der Winterpause gegen uns nicht so stark (2:1 für Lütjenwestedt, d. Red.), hat aber am vergangenen Spieltag mit dem Sieg gegen Jevenstedt überrascht. Deshalb tippe ich auf ein Unentschieden.“ Tipp: 2:2
TSV Vineta Audorf – Borussia 93 Rendsburg (Sbd., 15 Uhr)

„Audorf hatte im Sommer einen großen Umbruch. Deshalb lief es zu Saisonbeginn noch nicht so gut. Aber mittlerweile scheint sich die Mannschaft gefunden zu haben. Zuletzt haben sie ganz gut gepunktet und sollten auch gegen Borussia keine Schwierigkeiten bekommen.“ Tipp: 2:0

VfR Eckernförde – Osterbyer SV (So., 15 Uhr)

„Osterby ist vor allem in der Offensive sehr gut besetzt. Mit Retza und Petersen verfügen sie über zwei Klassestürmer, dazu noch Klay als Spielgestalter. Hinten haben sie zwar ein paar Probleme, doch wenn sie vorne viel Druck machen, dann brennt hinten auch nichts an. Wenn alles glatt läuft, sollte der OSV gewinnen.“ Tipp: 0:2

Osdorfer SV – TuS Rotenhof (So., 14 Uhr)

„In Osdorf ist es nicht so einfach zu gewinnen. Zwar wird von den Rotenhöfern sicherlich eine Reaktion nach der jüngsten 1:4-Pleite gegen Waabs kommen, aber Osdorf muss auch punkten. Zudem ist Rotenhof nicht die Übermannschaft, für die sie oft gehalten wird. Deshalb gibt es eine Punkteteilung.“ Tipp: 1:1

Osterrönfelder TSV II – TuS Bargstedt (So., 14 Uhr)

„Wenn Bargstedt wieder so in Fahrt kommt wie in der Hinrunde, wird es für den OTSV II ganz schwer. Bei den Osterrönfeldern hängt auch immer viel davon ab, wer aus der Ersten mitspielt.“ Tipp: 0:2

TSV Lütjenwestedt – TSV Karby (So., 14 Uhr)

„Wenn wir die Leistung abrufen wie gegen Felde, dann gewinnen wir. Ich wäre mit einem Sieg zufrieden, egal wie er zustande kommt.“ Tipp: 2:1

TuS Jevenstedt – Eckernförder SV II (So., 15 Uhr)

„Das ist ein Duell zweier Topmannschaften, die am Ende auch mit oben stehen dürften. Das wird ein ganz enges Spiel, aus dem aber Jevenstedt am Ende als Sieger hervorgeht. Das Siegtor schießt Mirko Mrosek. Der ist nie richtig auszuschalten.“ Tipp: 2:1

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert