zur Navigation springen

Badminton-Landesliga : Rückschlag für den 1. BC Rendsburg

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Rendsburger müssen im Kampf um die Meisterschaft in der Badminton-Landesliga einen Rückschlag hinnehmen.

shz.de von
erstellt am 29.Jan.2014 | 05:56 Uhr

Beim TSV Mildstedt reichte es nur zu einem 4:4. Damit können die Rendsburger den Titel nicht mehr aus eigener Kraft holen. Zwar übernahmen die Rendsburger (18:4 Punkte) die Tabellenführung, haben aber bereits schon drei Minuspunkte mehr als der Tabellenzweite Schleswig 06 II (17:1).

Schmerzlich vermisst auf Seiten der Gäste wurde der am Knie verletzte Thies Ihde. Für ihn sprang Martin Ehlers aus der zweiten Mannschaft ein. Die Rendsburger wollten trotz des Ausfalls ihres Doppelspezialisten möglichst wenig umstellen. Daher nahm Ehlers sowohl im Herrendoppel an der Seite von Patrick Meier als auch im Mixed an der Seite von Martina Bauer den Platz von Thies Ihde ein. Das neu formierte erste Herrendoppel startete gut in die Partie und konnte den ersten Satz deutlich gewinnen (21:10). Doch das gute Niveau konnten Meier/Ehlers nicht halten und gaben die folgenden beiden Sätze ab (14:21, 15:21). Martina Bauer und Sabrina Temme setzten sich im Damendoppel souverän in zwei Sätzen durch und glichen zum 1:1 aus. Nicht nach Fahrplan lief aus Rendsburger Sicht das zweite Herrendoppel. Die favorisierten Lars Ihde und Oliver Rösser fanden in fast keiner Phase zu ihrem Spiel und mussten sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben (13::21, 19:21). Der Druck lag nun auf Sabrina Temme im Dameneinzel, doch die Rendsburgerin ließ sich davon nicht beeindrucken. Ihr Zwei-Satz-Sieg (21:15, 21:16) bedeutete den 2:2-Ausgleich. Nach dem deutlichen Sieg von Patrick Meier im ersten Herreneinzel (21:6, 21:17) lag der 1. RBC sogar mit 3:2 vorne, doch die Nordfriesen konterten. In einem spannenden Match musste sich Lars Ihde dem Mildstedter René Petche mit 21:12, 10:21, 19:21 beugen. Ohne Chance waren anschließend Martina Bauer und Martin Ehlers im Mixed (0:2). So war Oliver Rösser im abschließenden dritten Herreneinzel gefordert. Rösser bewies Nervenstärke, schlug Kai Nohme (21:19, 8:21, 21:16) und rettete immerhin noch einen Punkt.

Am Sonnabend geht es beim heimstarken SC Itzehoe nun um die Vizemeisterschaft.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen