zur Navigation springen

Frauenfussball : Rotenhof mit Achtungserfolg zum Auftakt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

In der Frauenfußball-Verbandsliga Nord gab es für den TuS Rotenhof am ersten Spieltag beim Meisterschaftsfavoriten FC Angeln ein 1:1-Unentschieden.

In der Frauenfußball-Verbandsliga Nord gab es für den TuS Rotenhof am ersten Spieltag beim FC Angeln ein 1:1-Unentschieden, wobei die Gäste sogar führten. Auch der Brekendorfer TSV lag in Risum lange Zeit mit 2:0 vorne, musste sich jedoch ebenfalls mit einer Punkteteilung begnügen.

 

FC Angeln 02 – TuS Rotenhof 1:1 (0:0)

Die Fußball-Frauen des TuS Rotenhof haben unter ihrem neuen Trainer Dennis Rechner mit einem 1:1 (0:0) beim Meisterschaftsfavoriten FC Angeln 02 einen guten Start hingelegt. „Wir hätten das Spiel eigentlich gewinnen müssen. Beim Ausgleich war der Ball nicht mit vollem Umfang hinter der Linie“, meinte TuS-Trainer Dennis Rechner. Doch der Ärger über den umstrittenen Treffer zum 1:1 war schnell verraucht. „Mit einem solchen Resultat war nicht zu rechnen. Darauf lässt sich aufbauen“, erklärte der Coach.

Rotenhof konnte das Spiel fast über weite Teile offen gestalten. Inga Berries, Marina Gräber, Verena Schrum und Vanessa Franneck bildeten eine stabile Viererabwehrkette und ließen kaum etwas zu. Davor lieferten auch die beiden Sechser Sabine Siegmund und Nadine Hann eine gute Leistung ab. Im Spiel nach vorne setzte der TuS auf Konter über die Angreiferinnen Maike Koplin und Carmen Wrede. Die größte Chance der ersten Hälfte hatte Alexandra Reimler, die nach einem Freistoß aus knapp 16 Metern nur die Latte traf (35.). Eine Führung für den TuS wäre zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient gewesen.

Die zweite Halbzeit hatte es dann in sich. Zunächst sah Carmen Wrede nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (55.). Die zahlenmäßige Überlegenheit konnte der FC aber nicht für sich nutzen – im Gegenteil. Per Freitstoß gelang Sabine Siegmund in Unterzahl die 1:0-Führung für den TuS (65.). Mit diesem Vorsprung im Rücken versuchten die Gäste über Konter die Partie zu entscheiden. Ein weitere Treffer aber wollte nicht fallen und so kam der vermeintliche Favorit noch zum Ausgleich (70.), auch wenn der mehr als zweifehaft war.

Zur Heimpremiere des TuS am Sonntag kommt die SG Nordangeln nach Rotenhof (15 Uhr).

TuS Rotenhof: Rehmer – Berries, Gräber, Schrum, Franneck – Siegmund, Hann, Reimler, Kasch – Koplin, Wrede. Eingewechselt: Weiß, Witt.
Tore: 0:1 Sabine Siegmund (65.) 1:1 ...(70.)
Rote Karte: Wrede (Tätlichkeit/55./Rotenhof).

SV Frisia 03 Lindholm – Brekendorfer TSV 2:2 (0:2)

Aus wenig viel gemacht. So kann der Auftritt der Brekendorferinnen in Risum zusammengefasst werden. Trainer Marco Kühl erklärt: „Frisia Lindholm hatte mehr vom Spiel und mehrere sehr gute Chancen, aber wir hatten mit Carmen Frahm einen sicheren Rückhalt im Tor.“ Und im Angriff zeigten einmal mehr die junge Annika Freitag und Torjägerin Jana Hamann ihre Qualitäten. Zwei Mal kam der BTSV gefährlich vor das SV-Tor – beide Male klingelte es. Erst in der Schlussphase musste sich Brekendorf dann doch noch einholen lassen, und die Gastgeberinnen kamen zum 2:2. „Das war aber schon verdient. Wir sind mit dem Punkt sehr zufrieden“, sagt Kühl.

Tore: 0:1 Freitag (14.), 0:2 Hamann (45.), 1:2 Gross (77.), 2:2 Raup (84., FE).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen