zur Navigation springen

Rockfestival an der Eider: umsonst & draußen für alle

vom

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Süderstapel | Am morgigen Sonnabend ist es wieder so weit - das 7. Rock-an-der-Eider-Festival wird um 14 Uhr eröffnet. Auch in diesem Jahr hält das ehrenamtliche Team von "Kunst und Kultur für Stapel" an seinem Motto "umsonst & draußen für alle" fest.

"Rock an der Eider ist ein gewachsenes Gemeinschaftsprojekt, das zeigt, wie viel machbar ist, wenn alle an einem Strang ziehen. Mit Vergnügen und Tatendrang wird das Festival von 120 Köpfen, 240 Armen und ebenso vielen starken Schultern ehrenamtlich realisiert", sagte Vereinssprecherin Birthe Dierks. Am Sonnabend es zwölf Stunden Live-Musik auf zwei Bühnen am Süderstapeler Eiderstrand.

Gut ein Dutzend verschiedene Musik-Acts garantieren ab 14 Uhr ein abwechslungsreiches Programm. Bis nachts um 2 Uhr präsentieren die Festivalbands eine Bühnenshow, die es in sich hat: Deutschrock, Chorgesang, Orgelfunk, Jazzrock, Indie, Folk, Pop, HipHop, Beatboxing, Singer-Songwriter, Löffel-Beats, Elektro-Punk und noch vieles mehr.

Das gut durchmischte Repertoire überrascht mit Musik für jeden Geschmack und alle Generationen. "Auf unserem Festival gibt es weit mehr als Rockmusik. Bei unserer Bandauswahl suchen wir nach allem, was rockt und sind offen für alle Musikrichtungen. Wir wollen Jung und Alt für Musik begeistern", betont Stefan Wölk, Vorsitzender des Vereins "Kunst und Kultur für Stapel".

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen