Rendsburg-Eckernförde : Rinder-Exporte: Landrat gibt auf

shz+ Logo
Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat juristisch keine Möglichkeiten, einen Rinderexport nach Marokko zu unterbinden, wenn die Züchter einen Umweg über eine Sammelstelle in Niedersachsen wählen.

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat juristisch keine Möglichkeiten, einen Rinderexport nach Marokko zu unterbinden, wenn die Züchter einen Umweg über eine Sammelstelle in Niedersachsen wählen.

Nach weiterer Niederlage vor Gericht sieht Schwemer alle Möglichkeiten ausgeschöpft, doch der „Tierschutz ist nicht sichergestellt“.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
31. März 2019, 16:50 Uhr

Rendsburg | Der Kreis Rendsburg-Eckernförde ist damit gescheitert, den Export von neun Rindern nach Marokko aus Gründen des Tierschutzes zu verhindern. Am späten Freitagabend bestätigte das Oberverwaltungsgericht Sch...

Rnbgusdre | reD rsieK cedbrnd-rsgEöekRferun ist ditam teigsetehr,c den ptxrEo nvo eunn Rndnrei chan oakMrok sua nnedürG esd Tszicsteurhe zu eir.dvrhnen mA äpetsn bgdinrtFaeae stäetgebti asd rcvlObwgethaeruitngser wilgeScsh einen ovrzu ngennarege ucselshsB dse ihrta.tVcsegrgeswuln eDi enzcthudriR lwioslch-SHengsiet Ge aehtt gageend t,glgake sads sda Ksire nde irrtp-RnonsdTrae imt srrgiotfeo urWnkig bnvteroe h.ttea

Die crteRhi angeb edr Kalge ni enmie nrriaEevfehl t.tats Lrtdnaa filrRlO-ove wmSehrce sihte idtam lale telrcinhehc lcinögekitMeh dse esseKri htgu.feöspcas Er wrdee neeik wreniete jnseiicrtuhs estnneuesniAngdruaze in idmees oettxnK rnühe,f leäekrrt re ma soaentgrDn ggnürbeee shz:. Dsei aheb er chau in mneie tealoefnT emd hüGrfeectfäshrs red tncizehuRdr eslgiislHeohStnw-c m.tlgtiieet

sDa twrrhVutcgagielsne etath ni miesen escsuBhsl l,getstelseft adss edr Kresi rRerdfgnrubdös-nekcEe mi eenutallk Flal icnht isnutzdgä ei.s neDn die nneu nedrRi lnselot ctinh von red melselmSatel ni ägeDnt dktire chan koroaMk ctgashffe rne,wed odrnsne ebür neei soinacZnwseihtt im ähhdseninesrsecci n.ünLe aiDmt, so edi he,rctsueriglrtVawn eis anille dei äedeneehtiVrrrbö in nüneL in dre ,iPhlctf eien pirgtmnnareuhgTngsoe hcna Moroakk aunuzeslelst – redo uz geraesvn.

Dsa scgbwOrignaeltuhrte ggin noch nniee hStrtci rwteie udn wrveafr edi ueenüBhtfrgcn dse Kiseesr srufRenröedc,dnrkgeEb- oacwnh ädrhwne sed psoTntarrs erdo ma rteZilo eggne end eiTctushrz vtesoßern erwdü. Es sah einek ehhninecidr nkeoenkrt Gnhaeefr ürf die eTri,e rnensdo nur ieen abtketasr iBs.rsnoge“

Dre rsiKe aknn rotdpxeReiner htcin veeeit,rnb ewnn erd xEuperort auf ine easdern alsBdnneud w.e thciaus

trLaand Shwerecm s,tega assd itm dre nsgnieEcudth der hReticr ieen iheeR nvo aeFrng täglrke e,seni i„ed für rsenu lusaVrnathengwlnde cgßaimelhb d.n“si eDr seKir ederw mde assrEl dse iUmwisnletmtrse ofegln, aocwnh htezerTaiptcsuesk eib erd teglErniu ntgaoeernsn oteelfrsVautat einke loRel pelnsei .ndfrüe itM eisden Attseetn rwid ethbinescg,i sasd Teire rfei onv rnhetaekniK dins. Erts nenw eedis ghseginucieBn lrvoigt,e ünrfde Teire eipatnorrstrt nrewe.d

dZmeu üsesm dre riKse eepe,ikrznat sdas re ned Trratnprsiote uach cihnt imt ieenr ruuügnnfeOndrggsv evirdnnrhe ö,nnek ennw hrneädw sed opatrnrsTs dore ma rZleiot erd Tiree tmi etensöVrß ngege sad uTctrshetesizzeg zu nnherec i.st chmeewSr k,eeiirirtts asds erd iesKr Tttiarrepseorn ni rDtnridelät tchni dinbeutrnne n,enök wnne rde puEtroerx fau ien nesrdea lsBnaudnde auwcti.seh

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen