zur Navigation springen
Landeszeitung

17. Dezember 2017 | 09:26 Uhr

Rendsburger machen ihre Stadt bunter

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Pflanzaktion an fünf Standorten: 15 500 Krokus-Zwiebeln sollen am Sonnabend gepflanzt werden

von
erstellt am 26.Sep.2013 | 00:31 Uhr

„Die Stadt wird noch bunter und schöner.“ Das verspricht sich Bürgermeister Pierre Gilgenast von einer Pflanzaktion, bei der am kommenden Sonnabend insgesamt 15 500 Krokuszwiebeln gepflanzt werden sollen. Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind eingeladen sich zu beteiligen. Sie haben die Gelegenheit, sich zum Wohle der Stadt einmal die Hände schmutzig zu machen und sich im Frühjahr über den Erfolg der eigenen Arbeit zu freuen. Dem Husumer Schlosspark wird Rendsburg möglicherweise noch keine Konkurrenz machen können, aber an einigen Ecken dürfte die Stadt demnächst wirklich an Farbe gewinnen.

Die Verwaltung hat insgesamt fünf Flächen und Treffpunkte für die Pflanzaktion ausgewählt: Hollesenstraße/Ecke Schleswiger Chaussee, Königsberger Straße, Friedrich-Rogge-Platz (Treffpunkt Pendlerparkplatz in der Konrad-Adenauer-Straße, Am Exerzierplatz (Treffpunkt Fußgängertunnel, Rendsburg-Süd) und im Stadtpark (Parkplatz Herderschule)

Die gesamte Aktion dauert am Sonnabend von 10 bis 12 Uhr. Mitarbeiter des Umwelt- und Technikhofs halten Pflanzstäbe bereit und begleiten die Aktion fachlich. Die Blumenzwiebeln werden von der Stadt gestellt, dazu gibt es Erfrischungsgetränke und Laugengebäck zur Stärkung.

Schon jetzt haben einige Vereine und Verbände ihre Teilnahme zugesagt – wichtig aber ist vor allem eine möglichst große Beteiligung aus der nicht-organisierten Bevölkerung. „Wir wollen gemeinsam ganz aktiv ein sichtbares Zeichen für die Stadt setzen“, sagte Bürgermeister Pierre Gilgenast und der Verwaltungschef zielt damit auf den Stadtmarketing-Prozess, an dem sich so viele Rendsburger wie möglich beteiligen sollen. Das Anpacken auf den bereitgestellten Flächen könnte ein Auftakt für bürgerschaftliches Engagement sein, das es in vielen anderen Bereichen in der Stadt bereits gibt. „Bei dieser Aktion lassen sich auch die neuesten Informationen austauschen und neue Freundschaften schließen. Das Motto lautet: Nicht nur reden über Rendsburg, sondern handeln“, sagte Pierre Gilgenast , der am Sonnabend mit Pflanzstock und festen Schuhen dabei ist, um Rendsburg noch schöner und bunter zu machen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen