Messe zeigt Gartentrends : Rendsburger „Flora“ macht Gäste und Firmen glücklich

<p>Ein Professor aus Metall  für den Garten – dieses Exemplar von Regina Blohm kostet 55 Euro.</p>

Ein Professor aus Metall  für den Garten – dieses Exemplar von Regina Blohm kostet 55 Euro.

Das gute Wetter beflügelte zusätzlich: 10.000 Besucher interessierten sich für die grüne Messe.

shz.de von
07. Mai 2018, 19:08 Uhr

Rendsburg | Die Garten- und Pflanzenmesse „Flora“ hat die in sie gesteckten Erwartungen nach Angaben der Veranstalter erfüllt. 10.000 Besucher kamen am Sonnabend und Sonntag auf das Rendsburger Messegelände. 70 Aussteller präsentierten Blumen, Sträucher, Deko-Artikel und Gartengeräte.

<p>Ein Professor aus Metall  für den Garten – dieses Exemplar von Regina Blohm kostet 55 Euro.</p>
Dirk Jennert

Ein Professor aus Metall  für den Garten – dieses Exemplar von Regina Blohm kostet 55 Euro.

Die Firmen zeigten sich hochzufrieden mit der Resonanz. „Das Interesse ist sehr groß“, sagte Sönke Wiegel von der Firma „Land & Bau“ aus Rendsburg. An seinem Stand drehte ein vollautomatischer Rasenmäher-Roboter munter seine Runden und sorgte für jede Menge Gesprächsstoff. Ein in die Grasnarbe verlegtes Kabel sorgte dafür, dass der Roboter nur im eigenen  Revier „wilderte“. Wiegel hatte Geräte ab 1399 Euro dabei. Es gibt aber auch die Luxusvariante für bis zu 4000 Euro mit allem Komfort, sogar einer App-Steuerung. Aus der Mode sind hingegen die Benzin-Rasenmäher. Wiegel: „Die habe ich zur Flora gar nicht mehr mitgenommen.“

<p>Sehr gefragt: Rasenmäher-Roboter der Firma „Land &amp; Bau“, hier präsentiert von Sönke Wiegel.</p>
Dirk Jennert

Sehr gefragt: Rasenmäher-Roboter der Firma „Land & Bau“, hier präsentiert von Sönke Wiegel.

Bei den Pflanzen warteten die Gärtner mit einer großen Vielfalt auf. Obstbäumchen, Stauden und farbenfroh blühende Blumenampeln, duftende Kräuter und kurz vor Beginn der Blüte stehende Rosen – fast alles war vorhanden. Allerdings konnten ab dem frühen Sonntagnachmittag nicht mehr alle Wünsche erfüllt werden.  Vor allem Tomatenpflanzen waren „aus“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen