1. Basketball-Regionalliga : Rendsburg Twisters laufen als Außenseiter in Königs Wusterhausen auf

torgemeyer.jpg von 25. September 2020, 17:45 Uhr

shz+ Logo
Hofft auf einen Überraschungscoup in Brandenburg: Rendsburgs Yannick Pahl.
Hofft auf einen Überraschungscoup in Brandenburg: Rendsburgs Yannick Pahl.

Die Korbjäger vom Kanal warten noch immer auf die Spielgenehmigung des Neuzugangs Udun Osakue.

Rendsburg | Das Spiel der Rendsburg Twisters in der 1. Basketball-Regionalliga bei den Red Dragons Königs Wusterhausen (Tip-off: 16 Uhr am Sonnabend, Dinter-Sporthalle) stand bis Dienstagabend auf der Kippe. Im Umfeld der Brandenburger hatte es ein Corona-Verdachtsfall gegeben, so dass der Saisonauftakt am vergangenen Wochenende beim VfL Stade ausfallen musste. Je...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen