zur Navigation springen

1. Basketball-Regionalliga : Rendsburg Twisters als Favorit nach Magdeburg

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Gegen das sieglose Tabellenschlusslicht peilt der BBC den dritten Sieg in Folge an.

von
erstellt am 31.Okt.2014 | 06:30 Uhr

Nach den zwei Heimsiegen zuletzt fällt Twisters-Trainer Bjarne Homfeldt der Blick auf die Tabelle der 1. Basketball-Regionalliga leichter. Die Erfolge gegen Cottbus und Wusterhausen ließen die Rendsburger auf Rang neun klettern. Ein Platz, mit dem der Aufsteiger am Ende der Saison sehr gut leben könnte, würde dieser doch den Klassenerhalt bedeuten. „Das war für alle ein super Erlebnis. Vor allem die Art und Weise der Siege war bemerkenswert. Es gibt nichts Schöneres als ein Basketballspiel mit einem Punkt zu gewinnen“, sagt Homfeldt im Rückblick.

Das Motto vor den beiden nächsten Duellen dürfte lauten: „Jetzt bloß nicht nachlassen.“ Denn sowohl am Sonnabend in Magdeburg (15 Uhr) als auch eine Woche später gegen Charlottenburg bietet sich den Twisters gegen unmittelbare Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt die große Möglichkeit, den Abstand zur Abstiegszone weiter zu vergrößern. „In Magdeburg gehen wir vielleicht das einzige Mal in diesem Jahr als Favorit ins Spiel“, glaubt der Trainer. Das auch, weil die Reserve der so genannten Eagles ihre fünf Partien bisher allesamt deutlich verloren hat. „Wir dürfen uns davon nicht blenden lassen und müssen den Gegner ernst nehmen“, fordert Homfeldt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen