zur Navigation springen
Landeszeitung

18. November 2017 | 20:45 Uhr

Reitverein ist gesichert

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Von Orkan „Christian“ verwüstete Reithalle in Klein Bennebek wieder aufgebaut

Die Bellevueer Reitsportfreunde können aufatmen. Die Ungewissheit über die Zukunft des Vereins hat ein gutes Ende gefunden. „Unser Standort und damit unserer Reit- und Fahrverein Bellevue ist gerettet und gesichert“, sagt ein erleichterter Thomas Hornemann. Am 28. Oktober 2013 hatte Sturm „Christian“ die vor sechs Jahren gebaute, 20 mal 80 Meter große Reithalle fast völlig zerstört. „Eine Welt brach für uns zusammen. Niemand wusste, wie es weitergehen sollte“, berichtet Vorsitzende Kirsten Hornemann. „Ohne Hilfe durch einen starken Investor wäre unser Vereinsleben zum Erliegen gekommen“, fügt sie hinzu.

Die Rettung kam durch Reinhard Schäfer aus Owschlag, der die Halle wieder aufbauen ließ. „Mein Sohn Bosse reitet hier und hat sich unsterblich in das Schimmelpony ‚Sternchen‘ verliebt. Da konnte ich nicht widerstehen“, erklärt der Vater schmunzelnd. Aber auch seine Ehefrau Nadine will sich nach längerer Pause wieder der Reiterei widmen. „Jetzt können und werden wir mit viel Freude den Menschen auf Bellevue wieder tolle Reitsporterlebnisse anbieten“, verspricht Kirsten Hornemann.

Der große Aufgalopp im Dressur- und Springreiten findet am Pfingstwochenende (7. und 8. Juni) statt. Dazu sind Reiterinnen und Reiter aus dem ganzen Land eingeladen. Die Wettbewerbe sind insbesondere auf die Jugendarbeit zugeschnitten. Zudem können sich die Reiterinnen und Reiter für die Warsteiner-Reitsportförderung und für den Pony-Cup des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein qualifizieren. Die Warsteiner Reitsport-Förderung ist die größte leistungsorientierte Nachwuchsserie für Deutschlands Junioren. Weitere Termine des Vereins sind unter anderem ein Reitlehrgang ein Mounti-Turnier im Juli, eine Hallen-Gaudi im August, eine Reiterrallye im Oktober sowie das Hallen-Ringreiten im November.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen