Reise zurück in das Mittelalter

Feldsteinkirche St. Katharina in Stapelholm:  Der Wehrturm des mittelalterlichen Gebäudes erinnert an kriegerische Zeiten
1 von 3
Feldsteinkirche St. Katharina in Stapelholm: Der Wehrturm des mittelalterlichen Gebäudes erinnert an kriegerische Zeiten

Führungen durch drei Kirchen in Stapelholm

von
03. September 2018, 11:24 Uhr

Die Kirchen in Stapelholm öffnen ihre Tore: Seit 1993 veranstaltet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz jährlich am zweiten Sonntag im September den bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“. Wie berichtet, lautet in diesem Jahr das Motto „Entdecken, was uns verbindet“. In Stapelholm beteiligen sich an der Aktion vor allem die drei evangelisch-lutherischen Kirchen, die 2019 zu einer einzigen Gemeinde zusammengeführt werden sollen.

Am Sonntag, 9. September, laden die Veranstalter daher unter dem Motto „Drei Kirchen, eine Kirchengemeinde“ zu Besuch und Besichtigungen ein. In allen drei Gotteshäusern wird es eine Kirchenführung geben.

Die Teilnehmer können dabei die Geschichte der alten Bauten besser kennenlernen. Denn die drei Gotteshäuser sind verbunden mit spannenden Hintergrundgeschichten: Die einschiffige Feldsteinkirche St. Katharina in Stapelholm wurde baulich um 1200 vollendet. Der Wehrturm des mittelalterlichen Gebäudes erinnert an kriegerische Zeiten und diente früher als Zufluchts- sowie Vorratsplatz, heute jedoch nur noch als Aussichtsturm. Dieser ist einer von lediglich dreien in ganz Schleswig.

Die St.-Marien-Magdalenenkirche in Erfde besticht vor allem durch ihre reichhaltigen Verzierungen im Innenbereich. Und die Gemeinde in Bergenhusen hat ihre Heimat im jüngsten der drei Gotteshäuser. Die Saalkirche wurde erst 1712 errichtet und stammt damit aus der Zeit des Barock.

Besonderer Anreiz: Wer alle drei Kirchen besucht, hat die Möglichkeit, an einer Verlosung teilzunehmen. Als Hauptpreis ist eine dreistündige Fahrt mit der Bargener Fähre auf der Eider ausgeschrieben. Da die Fähre auf etwa 25 Personen ausgelegt ist, kann der Gewinner eine kleine Gruppe zu der Fahrt einladen und die Landschaft Stapelholm in Gemeinschaft von der Wasserseite aus entdecken.

Die Führungen durch die drei Kirchengebäude beginnen jeweils um 14 Uhr, 16  Uhr und 17.30 Uhr, Kaffeepause ist um 15 Uhr. Die evangelisch-lutherische Kirche hofft auf das Interesse von zahlreichen Besuchern – vor allem weil im nächsten Jahr schon zwei der Gemeinden aufgelöst werden müssen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen