Breiholz : Reetdachhaus durch Silvesterböller in Brand gesetzt?

Nur noch Trümmer blieben von dem Reetdachhaus übrig.
Nur noch Trümmer blieben von dem Reetdachhaus übrig.

Die Polizei ermittelt – und hat eine erste Spur. Ein Zeuge hat drei Männer am Brandort beobachtet.

shz.de von
15. Januar 2018, 18:53 Uhr

Viel ist nicht übrig geblieben von dem Reetdachhaus in Breiholz, das in der Nacht zum Sonntag in Brand geriet und damit einen Großeinsatz der Feuerwehr auslöste. Auch gestern stieg noch Rauch aus den Trümmern auf. Zugleich erhärtete sich am Montag der Verdacht, dass das Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen ist. Wie die Polizei berichtete, hatte ein Zeuge kurz nach 1 Uhr drei junge Menschen beobachtet, die sich in der Nähe des unbewohnten Hauses aufhielten. Sie sollen Silvesterböller gezündet haben. Das Feuer wurde den Einsatzkräften um 1.39 Uhr gemeldet. Anwohner, die in der Nähe des abgebrannten Hauses ähnliche Beobachtungen wie der Zeuge gemacht haben, wenden sich an die Kriminalpolizei Rendsburg. Die Beamten erreicht man unter Telefon 04331 / 208 450.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen