Handball-Landesliga : Raus aus dem Tabellenkeller

Revanche: Das Hinspiel gewann der MTV Dänischenhagen um Stina Ullrich (hinten) gegen den TSV Owschlag II um Lena Zelle. Das soll heute anders werden.
Revanche: Das Hinspiel gewann der MTV Dänischenhagen um Stina Ullrich (hinten) gegen den TSV Owschlag II um Lena Zelle. Das soll heute anders werden.

Am Wochenende stehen wichtige Spiele im Kampf um den Klassenerhalt bei den Frauen und Männern an.

Avatar_shz von
08. März 2014, 17:00 Uhr

In der Handball-Landesliga der Männer wollen die HSG Hohn/Elsdorf II und die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg II endgültig den Tabellenkeller verlassen. Hohn/Elsdorf II trifft in eigener Halle auf den Tabellennachbarn TSV Kronshagen II (heute, 19.30 Uhr), Schülp/Westerrönfeld/RD II ist beim Tabellenvorletzten TSV Plön (Sonntag, 15 Uhr) zu Gast.

In der Landesliga der Frauen hat der TSV Owschlag II durch drei Siege in Folge mittlerweile die Abstiegsplätze verlassen. Mit einem weiteren Erfolg über Schlusslicht MTV Dänischenhagen (heute, 19 Uhr) will das Team von Trainer Sönke Marxen den Weg ins Mittelfeld fortsetzen. Ganz gegensätzlich verläuft der Trend der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg. Der Aufsteiger ist nach einer Serie von vier Niederlagen auf den vorletzten Platz abgerutscht. Und beim Tabellenvierten SG Bordesholm/Brügge droht am Sonntag (19.15 Uhr) die nächste Pleite.

Landesliga Männer
HSG Hohn/Elsdorf II – TSV Kronshagen II (Heute, 19.30 Uhr)

Die HSG Hohn/Elsdorf II kann einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Bei einem Sieg würde sich das Team von Trainer Ralph Jürgensen mit vier Punkten von Kronshagen II absetzen. Das Hinspiel entschied Hohn/Elsdorf II mit 34:25 für sich. „Wir dürfen den Erfolg aber nicht überbewerten. Kronshagen II ist eine Mannschaft, die mit uns auf Augenhöhe spielt“, erwartet Jürgensen eine enge Partie, zumal er personell einige Probleme hat. Bennit Behmer, in den letzten Spielen erfolgreichster Werfer der HSG, fällt aus. Michael Grelcke und Lorenz Struck waren krank. Bei ihnen muss sich zeigen, ob sie wieder fit sind. Und ob es Verstärkung aus der A-Jugend gibt, steht noch nicht fest.
 

TSV Plön – HSG Schülp/W’Feld/RD II (Sonntag, 15 Uhr)

Für HSG-Trainer Arne Backhaus ist das Spiel in Plön ein Vier-Punkte-Spiel. „Gewinnen wir, haben wir sieben Punkte Vorsprung zu den Abstiegsplätzen. Bei einer Niederlage sind es nur noch drei Punkte“, rechnet er vor. Die Plöner sind allerdings eine „Wundertüte“. Überraschenden Siegen folgen oft überraschende Niederlagen. Backhaus: „Man weiß bei denen nie so recht, wer letztlich aufläuft.“ Die HSG wird alles dransetzen, um den 26:21-Hinspielerfolg zu wiederholen. Allerdings ist die Verletztenliste bei den Gästen sehr lang. „Einige Spieler werden auf die Zähne beißen müssen“, sagt Backhaus, der auch angeschlagene Spieler einsetzen will. Zudem wird das Team wohl auch noch Unterstützung aus der A-Jugend erhalten.

Landesliga Frauen
TSV Owschlag II – MTV Dänischenhagen (Heute, 19 Uhr)

Die Owschlagerinnen haben mit dem Schlusslicht noch eine Rechnung zu begleichen. Das Hinspiel in Dänischenhagen ging mit 24:34 verloren. Anders als in vielen Spielen dieser Saison zuvor hat Trainer Sönke Marxen keine personellen Probleme, denn weder die A-Jugend noch das Drittliga-Team spielt, so dass der TSV-Coach einen 14er-Kader aufbieten kann. „Wir müssen die Schwestern Julia und Tatjana Biernaki sowie Marlin Bratz in den Griff bekommen. Die haben uns im Hinspiel Probleme bereitet“, erklärt Marxen.

Bordesholm/Brügge – HSG Schülp/W’feld/RD (Sonntag, 19.15 Uhr)

HSG-Trainer Dany Jüschke wäre froh, wenn er wie sein Owschlager Kollege auf U21-Spielerinnen zurückgreifen könnte. Doch die hat die HSG nicht. Bei den vielen Ausfällen muss Jüschke improvisieren und versuchen, seine Mannschaft durch Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft aufzustocken. Ob es aber bei einem Gegner wie der SG Bordesholm/Brügge viel nützen wird, ist fraglich. Bordesholm/Brügge hat immer noch die Chance, in den Kampf um die Meisterschaft einzugreifen und wird sich in eigener Halle diese Gelegenheit nicht kaputtmachen lassen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen