Rendsburg : Ratsversammlung entscheidet einstimmig: Stadt verklagt den Bund

23-90948785_23-106413773_1551709656.JPG von 22. Oktober 2020, 20:46 Uhr

shz+ Logo
Die Mitglieder der Ratsversammlung waren sich einig: Die Schadenersatzklage gegen den Bund soll eingereicht werden.
Die Mitglieder der Ratsversammlung waren sich einig: Die Schadenersatzklage gegen den Bund soll eingereicht werden.

Die Politik beauftragt den Bürgermeister, den Klageweg vorzubereiten. Eine Entscheidung zu den Häfen wurde vertagt.

Rendsburg | Die Mitglieder der Ratsversammlung haben Nägel mit Köpfen gemacht. Einstimmig beschloss das Gremium am Donnerstagabend, den Bund zu verklagen. Hintergrund sind die seit Jahren bestehenden Probleme mit den Kanalquerungen. Der Bund, so lautet der Vorwurf, komme seiner Verpflichtung nicht nach, eine problemlose Querung der Wasserstraße zu ermöglichen. Sei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen