zur Navigation springen

Schülldorf : Rastplatz Ohe: Sieben Verletzte nach Unfall auf der A7

vom

Mehrere Stunden lang war die A7 in Richtung Hamburg nur einspurig befahrbar. Drei Autos waren dort in einen Unfall verwickelt.

Schülldorf | Bei einem Unfall auf der A7 auf Höhe des Rastplatzes Ohe Richtung Hamburg wurden am Dienstagvormittag insgesamt sieben Personen verletzt. Das teilt die Polizei Neumünster mit. Wegen eines Hagelschauers war die Fahrbahn glatt, der Fahrer eines BMW geriet aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und rutschte mit seinem Auto in die Mittelleitplanke.

Während eine nachfolgende Opelfahrerin rechtzeitig bremsen konnte, erkannte der Fahrer dahinter die Situation zu spät und fuhr ungebremst auf den Opel auf. Alle sieben Insassen der drei Fahrzeuge, darunter ein zweijähriges Mädchen, wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Eine einspurige Sperrung der Autobahn konnte erst nach der Reinigung der Fahrbahn gegen 13 Uhr wieder aufgehoben werden.

Weitere aktuelle Verkehrsmeldungen finden Sie unter shz.de/verkehr.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

von
erstellt am 03.Mär.2015 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen