Fahrerflucht in Rendsburg : Radfahrerin von Pkw angefahren und leicht verletzt

Nach dem Zusammenstoß setzt der Autofahrer seien Fahrt fort und lässt die Zwölfjährige zurück.

von
28. August 2018, 12:37 Uhr

Eine Schülerin ist am Montagnachmittag in Rendsburg bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt worden. Der Fahrer setze seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um die Zwölfjährige zu kümmern. Das teilte die Polizei am Dienstag mit und sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Gegen 17 Uhr war die Schülerin mit ihrem Rad auf der Nobiskrüger Allee aus Richtung Waldorfschule kommend in Richtung Edeka unterwegs. An der Kreuzung zur Lancasterstraße/Augustenburger Straße hielt sie kurz an und setzte dann ihren Weg fort, nachdem sie sich überzeugt hatte, dass die Kreuzung frei war. Beim Überqueren der Kreuzung kam aus der Lancasterstraße ein Pkw. Mit diesem kam es zu einer Berührung, wobei das Bein der Schülerin zwischen Rad und Pkw geriet.

Während die Schülerin danach auf dem Gehweg anhielt, in der Erwartung der Pkw-Fahrer würde sie ansprechen, setzte dieser seinen Weg in die Augustenburger Straße fort, ohne sich zu kümmern. Die Schülerin wurde leicht verletzt.

Bei dem Pkw dürfte es sich um einen Kleinwagen der Marke Seat oder VW gehandelt haben. Das Fahrzeug war weiß mit Rendsburger Kennzeichen. Den Fahrer beschrieb die Schülerin als älteren Herren mit grau-weißen Haaren und faltigem Gesicht.

Die Polizei Rendsburg ermittelt wegen Unfallflucht und bittet den Pkw-Fahrer sowie mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 04331/208450 zu melden.   

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert