zur Navigation springen

Rader Hochbrücke: CDU kritisiert Minister

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2014 | 12:10 Uhr

Die CDU-Kreisfraktion hat Wirtschaftsminister Reinhard Meyer vorgeworfen, bei der Planung eines Ersatzbauwerkes für die Rader Hochbrücke fast ein halbes Jahr verschenkt zu haben. Tim Albrecht, Sprecher der CDU-Fraktion im Regionalentwicklungsausschuss, verweist auf Äußerungen von Bundesverkehrsminister Dobrindt, der sich für eine Ersatzbrücke und gegen einen Tunnel ausgesprochen hat. Dazu Albrecht: „Die Traumschlösser der Landesregierung für einen kombinierten Straßen- und Schienentunnel sind wie eine Seifenblase zerplatzt.“ Im Mai sollte das Gutachten über die Restnutzungsdauer der Rader Hochbrücke fertig werden – geliefert habe Meyer jedoch erst im September. Allerdings habe Dobrindt bereits im Mai die Planungsfreigabe erteilt. Die CDU ärgere sich darüber, dass der Landesminister diese Freigabe nicht für den Beginn der Planungen genutzt habe. Schon damals habe die CDU darauf hingewiesen, dass keine Zeit verloren gehen dürfe, wenn das Ersatzbauwerk in nur zwölf Jahren errichtet werden müsse. „Die Landesregierung hat immer noch nicht den Ernst der Lage erkannt“, so Albrecht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert