Bei Rendsburg : Rader Hochbrücke: Blitzer (noch) ohne Bußgeld

Schilder weisen auf die neuen Blitzer hin.
1 von 2

Schilder weisen auf die neuen Blitzer hin.

Auf der Hochbrücke wird jetzt geblitzt. Allerdings noch ohne Folgen für die Schnell-Fahrer: Zwei Wochen lang werden Tempoverstöße nicht geahndet.

shz.de von
01. September 2015, 18:16 Uhr

Büdelsdorf | Ende der Bleifuß-Ära: Die meisten Autofahrer halten sich seit kurzem auffällig genau an die Temporegeln auf der Rader Hochbrücke im Zuge der A 7. Grund sind fest installierte Schilder, die vor den neuen Blitzersäulen warnen.

Die Anlagen, die an zu lang geratene Kaminöfen erinnern, wurden mit Kameras ausgerüstet und in Betrieb genommen. Zur Überraschung vieler Autofahrer – sie wurden fotografiert, obwohl sie nicht zu schnell fuhren. Die Erklärung kam aus dem Verkehrsministerium: Man befinde sich wie angekündigt in einer zweiwöchigen Testphase, in der die Blitzanlage justiert werden soll. Etwaige Tempoverstöße würden in dieser Zeit nicht geahndet, so ein Sprecher.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen