zur Navigation springen

A7 Richtung Hamburg : Rader Hochbrücke: Behinderungen wegen Bauarbeiten am Montag

vom

Ab 9 Uhr steht dem Verkehr Richtung Süden nur eine Fahrspur zur Verfügung. Grund sind notwendige Restarbeiten.

shz.de von
erstellt am 13.Okt.2017 | 14:47 Uhr

Auf der Rader Hochbrücke wird es auf der A7 in Richtung Hamburg am Montag noch einmal eng. Ab 9 Uhr geht es nur einspurig nach Süden. Grund dafür sind notwendige Bauarbeiten, teilte der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr am Freitag mit.

„Die zuletzt ungünstige Witterung erforderte zur Entlastung der Verkehrsteilnehmer eine Freigabe der noch nicht vollständig fertiggestellten Bauleistung in Fahrtrichtung Hamburg“, heißt es. Bedeutet: Aufgrund des schlechten Wetters vor etwa eineinhalb Wochen ist die Baufirma nicht wie geplant mit der Sanierung der rechten Fahrspur fertig geworden. Nun muss noch eine Mittelfuge gegossen werden. Bei gutem Wetter reiche der Montag für diese Restarbeiten.

Asphaltierungsarbeiten hatten zwischen dem 25. September und 10. Oktober für massive Behinderungen gesorgt. Es kam zu zahlreichen Staus.

Aktuelle Verkehrsnachrichten lesen Sie unter shz.de/verkehr. Alles zum A7-Ausbau in Hamburg und Schleswig-Holstein finden Sie auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen